Prominente diskutieren "Schatten der Macht" in der StreitBar

Wien (OTS) - Am Dienstag, 22. Mai, findet um 22:30 Uhr in der Streitbar im Volkstheater eine Diskussion zum Thema "Schatten der Macht" bei freiem Eintritt statt. Schriftsteller Robert Menasse, Ex-Kulturstadträtin Ursula Pasterk, Ex-Innenminister Ernst Strasser und Philosoph Gerhard Schwarz werden über das Verhältnis zwischen Demokratie und Macht reden.

"Macht ist das stärkste Aphrodisiakum" (Henry Kissinger)

Angelehnt an Shakespeares Tragödie "Macbeth", die derzeit im Volkstheater aufgeführt wird, bezieht sich das Thema der Diskussion auf den Inhalt des Stücks. Macbeth, der in Aussicht auf die Königskrone zum Mörder wird, gibt dabei Anlass über die Schattenseiten der Macht zu reflektieren; Macht als Gefühl geborgter Größe, die Ohnmacht, Hilflosigkeit und Minderwertigkeit kompensieren will. Die Gäste werden sich zu der zentralen Frage, wie Demokratie und Macht vereinbar sind, austauschen und die Möglichkeiten eines verantwortungsvollen Umgangs mit der Macht erörtern.

o Nähere Informationen im Internet unter www.volkstheater.at/ Volkstheater / Rote Bar 7., Neustiftgasse 1 Eintritt frei!

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Diensthabender Redakteur
Tel.: 4000/81 081

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017