Muttonen betroffen über Ableben von Dietmar Pflegerl

Wien (SK) - "Einen der großartigsten und mutigsten Theaterleiter und Regisseure hat Österreich mit dem Tod von Dietmar Pflegerl verloren", zeigte sich die SPÖ-Kultursprecherin und Kärntner Abgeordnete Christine Muttonen tief betroffen vom Tod Pflegerls. Er hielt stets politischem Druck stand und schaffte es auch mit kontroversiellen Stücken das Publikum zu begeistern. Mit einigen Inszenierungen hat Pflegerl Theatergeschichte geschrieben und er hat junge Regisseure, die heute zu den bekanntesten gehören, wie etwa Martin Kusej, nach Klagenfurt geholt. ****

Pflegerl habe das Klagenfurter Stadttheater zu einer wichtigen österreichischen Spielstätte gemacht, er hinterlässt dort sowie in der gesamten österreichischen Theaterlandschaft eine große Lücke. "Meine besondere Anteilnahme gilt der Familie Dietmar Pflegerls, insbesondere seiner Frau und seiner Tochter", erklärte die SPÖ-Kultursprecherin. (Schluss) sl

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001