NÖGKK lädt zum 1. Gesundheitstag mit Schwerpunkt "Geschlechtsspezifische Medizin"

Am 1. Juni steht in der Römertherme Baden Gendermedizin auf dem Programm

St. Pölten (OTS) - Frauen und Männer sind anders - nicht nur in gesellschaftlicher Hinsicht, sondern auch auf allen Ebenen des Gesundheitswesens. Dieser Tatsache widmet sich der erste Gesund¬heitstag der NÖ Gebietskrankenkasse mit dem Schwerpunkt "geschlechtsspezifische Medi¬zin" (Gendermedizin). Dabei sollen die biologischen und sozialen Unterschiede zwischen Mann und Frau sowie die verschiedenen Bedürfnisse in der medizinischen Vorsorge und Behandlung berücksichtigt werden. So etwa reagieren beide Geschlechter verschieden auf Medikamente oder weisen bei der gleichen Erkrankung unterschiedliche Symptome auf. Differenzen gibt es auch bei der Häufigkeit von Krankheiten. Während beispielsweise Män¬ner unter 50 dreimal so oft einen Herzinfarkt erleiden als gleichaltrige Frauen, erkrankt das weibliche Geschlecht zwei- bis dreimal so häufig an Depressionen.

Der Gesundheitstag mit Schwerpunkt "Geschlechtsspezifische Medizin" bietet neben einer umfangreichen Gesundheitsstraße (Bluttests, Halsschlagadersonographie, Lungenfunkti¬onsmessung u.v.m.) auch zahlreiche Info- und Beratungsstände sowie Workshops über Pilates, Trommeln, Yoga etc. Ein hochkarätiges Vortragsprogramm beleuchtet Aspekte der geschlechtsspezifischen Medizin in der Ernährung und Bewegung sowie Vorbeugung, Ent¬stehung und Behandlung von Krankheiten. Weiters können die Besucher Entspannungs¬techniken ausprobieren, Shiatsu und Nordic Walking "schnuppern" oder ihre Fitness che¬cken lassen. Nähere Infos zum Programm gibt es im Internet unter www.noegkk.at.
Kooperationspartner sind die Medizinische Universität Wien, die International Society of Gender Medicine und die Österreichische Gesellschaft für Geschlechtsspezifische Medizin, das Landesklinikum Baden, die Römertherme Baden und das Badener Kurzentrum. Der Gesundheitstag findet im Rahmen des 2. internationalen Kongresses für Gender Medicine (2. - 3. Juni in Wien) statt.

1. Gendermedizin-Gesundheitstag

Wann: 1. Juni 2007, von 9 bis 17 Uhr
Wo: Römertherme Baden, 2500 Baden, Brusattiplatz 4
Eintritt frei!

Vorträge:

09:30 Uhr "Gendermedizin: Was, Warum, Wozu?" - Univ.-Prof. Dr. Jeanette Strametz-Juranek 10:30 Uhr "Geschlechterspezifische Unterschiede: Wie suchtkrank sind Mann und Frau?" - Univ.-Prof. Dr. Gabriele Fischer 13:00 Uhr "Osteoporose, Stürze und Knochenbrüche" - Prim. Dr. Katharina Pils 14:00 Uhr "Androcheck(R) - Das urologische Vorsorgeprogramm für den Mann ab 45" - Dr. Michael Eisenmenger 15:00 Uhr "Parodontitis - geschlechterspezifische Auswirkungen der Entzündung des Zahnhalteapparates" - DDr. Gabriela Eisenmenger 16:00 Uhr "Gender Eating: Frauen essen anders - Männer auch" - Mag. Marlies Gruber

Rückfragen & Kontakt:

NÖ Gebietskrankenkasse
Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: 050899 Kl. 5121

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGK0001