KO Scheuch: Neuer Platz - mehr Fragen als Antworten

BZÖ hat neues brisantes Material zum Baustellen-Skandal

Klagenfurt (OTS) - "Bei seiner heutigen Pressekonferenz hat der Klagenfurter SPÖ-Vizebürgermeister Wiedenbauer mehr Fragen aufgeworfen als er Antworten gegeben hat. Jeden Tag werden die Ausflüchte und Stellungnahmen der Klagenfurter Stadtpolitiker grotesker und eigenwilliger, jeden Tag kommen neue bizarre Fakten ans Licht, die die dilettantische Vorgangsweise von Wiedenbauer und Co. belegen", erklärt der freiheitliche BZÖ-Klubobmann LAbg. Kurt Scheuch.

So habe man mit der Sanierung begonnen, ohne parallel dazu ein Verkehrskonzept zu entwickeln. Außerdem seien auf wichtige Bereiche der Infrastruktur wie die Einplanung eines Liftes in der Tiefgarage offenbar "vergessen" worden. Wiedenbauer scheine mit der Baustelle am Neuen Platz heillos überfordert zu ein. "Der Skandal weitet sich aus. Das BZÖ hat mittlerweile weitere brisante Informationen erhalten, die das stümperhafte und skandalöse Handeln von Wiedenbauer und Zwick belegen. Diese Fakten werden wir noch diese Woche auf den Tisch legen", kündigt der BZÖ-Klubobmann an.

Dem angeblich sozialdemokratischen Politiker Wiedenbauer dürfte auch völlig der Bezug zu Geld abhanden gekommen zu sein. "Wie sonst könnte Wiedenbauer so locker und sorglos mit Millionenbeträgen aus öffentlichen Mitteln umgehen. Dass alleine die Granitplatten 5 Millionen Euro kosten, scheint ihm ebenso wenig zu stören wie die Kostensteigerung um 2, 6 Millionen Euro. Wenn sich Wiedenbauer dann noch damit rechtfertigt, dass nicht Steuergelder, sondern Geld vom Einstieg des Verbunds bei den Stadtwerken ausgegeben wird, dann schlägt das dem Fass den Boden aus. Auch das ist öffentliches Geld, mit dem sparsam, wirtschaftlich und umsichtig umgegangen werden muss. Wiedenbauer soll sich als SPÖ-Politiker genieren, dass er nicht sorgfältiger mit öffentlichen Mitteln umgeht. Das Geld wäre im Sozialbereich weit besser aufgehoben", so Scheuch abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Landtagsklub
Tel.: (0463) 513 272

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001