Industriellenvereinigung fördert den Dialog von Wirtschaft und Ethik

Wien (OTS) - (PdI) Auch heuer wieder vergibt die Industriellenvereinigung den "Preis zur Förderung des Dialogs zwischen Wirtschaft, Ethik und Religion" (WER-Preis). Die Initiative wird in Kooperation mit der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz durchgeführt. Der Preis will Studierende und junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dazu anregen, sich stärker mit dem Verhältnis der Wirtschaft zu Ethik, Religion oder Kirchen zu befassen.

Am WER-Preis 2007 können sich Angehörige aller Studienrichtungen beteiligen: Einreichen können Studierende und Absolventen österreichischer Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen oder österreichische Staatbürger, die im EU-Raum studieren und forschen.

Der Preis ist mit insgesamt Euro 7.500.- dotiert und wird in drei Kategorien vergeben:
1. Dissertationen, Habilitationen und Studien ähnlicher Größenordnungen,
2. schriftliche Arbeiten in der Größenordnung Diplomarbeiten und Projektarbeiten,
3. schriftliche Arbeiten in der Größenordnung von Seminararbeiten, Zeitschriftenbeiträgen, Essays und vergleichbaren Schriften.

Ein Kuratorium unter dem Vorsitz von P. Johannes Schasching SJ entscheidet über die Vergabe. Einreichungen sind bis 20.7.2007 möglich. Die Preisverleihung wird im Herbst stattfinden. Weitere Informationen finden sich unter www.iv-net.at.

Der zum sechsten Mal ausgeschriebene Preis zielt auf ein zunehmend brisantes Themenfeld. Seit der Jahrtausendwende ist das öffentliche wie unternehmerische Interesse an Konzepten wie "Nachhaltigkeit" oder "Corporate Social Responsibility" enorm gewachsen.

Das hohe Engagement der Industriellenvereinigung in wirtschaftsethischen Fragen belegt aber nicht nur der WER-Preis: Am 30.5. wird unter Mitarbeit der IV zum zweiten Mal der "Österreichische CSR-Tag" durchgeführt. Am selben Abend erfolgt zum vierten Mal die Verleihung des CSR-Preises Trigos, heuer mit dem "Microsoft Sonderpreis" für Chancengleichheit von Jung und Alt.

Weitere Information: Dr. Christian Friesl, c.friesl@iv-net.at

Rückfragen & Kontakt:

IV-Newsroom
Tel.: (++43-1) 711 35-2306
Fax: (++43-1) 711 35-2313
info@iv-newsroom.at
http://www.iv-net.at/medien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002