E-Marketer, E-Mail-Versender und ISPs kämpfen mit neuen, von der Branche abgesegneten MAAWG-Erfolgsrichtlinien gegen Spam

San Francisco (ots/PRNewswire) - Mit einem bedeutenden Meilenstein auf dem Wege einer Brancheneinigung über die Art und Weise, wie E-Mail-Versender ihre legitimen Massen-E-Mails von unaufgefordertem Spam unterscheiden können, hat die MAAWG-Arbeitsgruppe (Messaging Anti-Abuse Working Group) die MAAWG-Erfolgsrichtlinien (Best Communications Practices -BCP) mit Beteiligung von Massenversendern und Internet Serviceprovidern herausgegeben. Die neuen Erfolgsrichtlinien empfehlen den Versendern E-Mail-Technologien und Abonnementmethoden, mit denen die Trefferraten von Newslettern und erlaubtem E-Mail-Marketing verbessert werden können.

(Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20070124/CLW180LOGO )

An den von der MAAWG-Arbeitsgruppe entwickelten Erfolgsrichtlinien waren die grössten ISPs, Netzwerkbetreiber und Anbieter der Branche beteiligt und die Empfehlungen wurden auch von Versandunternehmen und anderen Handelsverbänden befürwortet. Unmittelbare Unterstützung erfuhren die Erfolgsrichtlinien der MAAWG-Arbeitsgruppe für Versender laut Dennis Dayman, dem Mitvorsitzendem des Versender-Unterkomitees der MAAWG-Gruppe und für die Lieferbarkeit bei StrongMail Systems, Inc. verantwortlich, von der CAUCE-Gruppe (Coalition Against Unsolicited Commercial Email) und der ESPC-Gruppe (Email Sender & Provider Coalition).

"E-Mail-Versender und ISPs sind eigentlich Alliierte, die denselben Kampf führen, auch wenn es in der Vergangenheit einige Sprachschwierigkeiten zwischen den beiden Interessensgruppen gab", sagte Dayman. "Die E-Mail-Versender fragten sich, was sie tun konnten, um enger direkt mit den Netzbetreibern zusammenarbeiten zu können und deshalb behandelte die MAAWG-Gruppe dieses Thema auf globaler Ebene. In den Erfolgsrichtlinien haben wir ganz bestimmte Schritte dargelegt, die E-Mail-Versender unternehmen können, um die versehentliche Kennzeichnung legitimer E-Mails als Spam zu verhindern, wobei der Anwender trotzdem gegen 80 % des missbräuchlichen E-Mail-Verkehrs geschützt bleibt."

Ein anderer technischer Ansatz; ergänzende Informationen für Marketer

Die MAAWG-Erfolgsrichtlinien für E-Mail-Versender enthalten auch eine von Len Shneyder, vom MAAWG-Mitgliedsunternehmen Pivotal Veracity verfasste, ergänzende Kurzfassung für Marketer, die häufig Massen-E-Mail-Projekte handhaben. Darin werden einige technische Empfehlungen gegeben, wie die Trefferquote von E-Mails verbessert werden kann. Sie enthält auch einen Fragebogen, den Marketer benutzen können, um festzustellen, ob ihr E-Mail-Versender gemäss der optimalen Praktiken der Branche verfährt.

Die kompletten Erfolgsrichtlinien behandeln fünf, sowohl für Marketer als auch für professionelle Betreiber wichtige Themen:

-- Erlangung der E-Mail-Zustimmung -- Empfohlene Abbestelloptionen -- Haftung und Ansehen des Versenders -- Verzeichnispflege -- Problemlösungen bei Messaging-Unterbrechungen

Die Empfehlungen beruhen auf Verfahren zum Schutze des guten Rufes, die es ermöglichen, den Absender als tatsächliche Quelle der E-Mail zu identifizieren. Dieser Ansatz unterscheidet sich von den Inhaltsfiltern, die bereits von vielen ISPs eingesetzt werden, um Botschaften, die verdächtige Wörter oder Sätze enthalten, als Spam zu kennzeichnen. So empfehlen die MAAWG-Erfolgsrichtlinien für E-Mail-Versender, dass der Serviceprovider, der die E-Mails mehrerer Unternehmen, Online-Marketingagenturen und anderer Anbieter, die grosse E-Mail-Volumina an zahlreiche Kunden versenden, handhabt, für jedes Unternehmen eine eigene IP-Adresse zu benutzen, sodass ISPs feststellen können, ob die Botschaften von überprüfbaren Instanzen kommen. Die Erfolgsrichtlinien enthalten auch Methoden zur Abonnementsverwaltung und zur Verbesserung der Kundenbeziehung.

Branchenübergreifende Anstrengungen

Das Dokument erfährt Unterstützung. In den Vereinigten Staaten, z.B., sagte Scott Hazen Mueller, Vorsitzender der CAUCE-Gruppe: "Es handelt sich hier um einen bemerkenswerten ersten Schritt. Eine Abstimmung zwischen den E-Mail-versendenen und empfangenden Gemeinden ist ausschlaggebend, um die Spam-Plage im Internet in den Griff zu bekommen."

Neil Schwartzman, Vorsitzender der CAUCE-Gruppe in Kanada, erkannte die Wichtigkeit der MAAWG-Erfolgsrichtlinien an und nannte sie die "logische Fortführung" des beim kanadischen Industrieminister von der "Federal Task Force on Spam" eingereichten BCP-Dokuments, das teilweise von der kanadischen CAUCE-Gruppe entwickelt worden war.

Die ESPC-Gruppe (Email Sender & Provider Coalition) trug ebenfalls zum Inhalt des Dokuments bei und unterstützt die Erfolgsrichtlinien. "E-Mail-Versender und Empfänger haben ein gemeinsames Interesse daran, E-Mail als einen Kanal für legitime Kommunikation und Geschäftsabwicklung zu erhalten, und nur durch Zusammenarbeit kann eine wirkliche Änderung erreicht werden", sagte Trevor Hughes, Geschäftsführer von ESPC. "Die MAAWG-Erfolgsrichtlinien für E-Mail-Versender spiegeln dieses gemeinsame Engagement wider. Die ESPC-Gruppe ist sehr erfreut, an der Entwicklung teilgenommen zu haben und wir gehen davon aus, auch künftig mit der MAAWG-Gruppe und ihren Mitgliedern bei weiteren positiven Veränderungen zusammenarbeiten zu können."

Das komplette Dokument der Erfolgsrichtlinien für E-Mail-Versender-Kommunikation steht auf der Website der Organisation unter www.MAAWG.org zur Verfügung.

Informationen zur Messaging Anti-Abuse Working Group (MAAWG)

In der Messaging Anti-Abuse Working Group (MAAWG) kämpft die Messaging-Branche gemeinsam gegen Spam, Viren, Denial-of-Service-Attacken und andere Formen des Online-Missbrauchs. Die MAAWG (www.MAAWG.org) ist die einzige Organisation, die ganzheitlich auf Messaging-Missbrauch eingeht, indem systematisch alle Aspekte des Problems, einschliesslich der Technologie, Branchenkooperation und öffentlichen Grundsätze, abgedeckt werden. Sie setzt die langjährige Erfahrung ihrer weltweiten Mitglieder ein, um Missbrauch in bestehenden Netzwerken und neuen, aufkommenden Diensten zu unterbinden. Die MAAWG hat ihren Hauptsitz in San Francisco, im US-Bundesstaat Kalifornien und ist ein offenes Forum, das von den Anforderungen des Markts getragen und von bedeutenden Netzwerkbetreibern und Messaging-Providern unterstützt wird.

Ansprechpartner Presse: Linda Marcus, APR, Tel.: +1-714-974-6356, E-Mail: lmarcus@astra.cc, Astra Communications

MAAWG-Sponsoren (und Vorstandsmitglieder) AOL, Bell Canada, BellSouth (NYSE: BLS), Charter Communications (Nasdaq: CHTR), Cloudmark, Comcast (Nasdaq: CMCSA), Cox Communications (NYSE: COX), EarthLink (Nasdaq: ELNK), France Telecom (NYSE und Euronext: FTE), Goodmail Systems, Google Inc., Microsoft Corp. (Nasdaq: MSFT), Openwave Systems (Nasdaq: OPWV), Time Warner Cable, Verizon Communications und Yahoo! Inc.

MAAWG Vollmitglieder: 1&1 Internet AG, AT&T, Bizanga LTD, Internet Initiative Japan, (IIJ Nasdaq: IIJI), IronPort Systems, MX Logic, O2, Outblaze LTD, Return Path, Inc., Rogers Cable, Sprint, Sun Microsystems, Inc., Symantec, Telus und Trend Micro, Inc.

MAAWG Unterstützer: AcquireWeb, Inc., Adknowledge, Inc., Aladdin Knowledge Systems, Alt-N Technologies, Ltd., Acxiom Digital, Bluehornet Networks, Inc., BigHip, BoxSentry PTE Ltd., CheetahMail, An Experian Co., Cincinnati Bell, ColdSpark, Inc., Commtouch Software LTD, CommuniGate Systems, Constant Contact, Critical Path, Inc., Datran Media, e-Dialog, EastLink, eleven GmbH, EmailLabs, ECO, Epsilon, Everyone.net, Inc., ExactTarget, Inc., F-Secure Corp., Habeas Inc., Informz, Insender Technologies Inc., Mansell Group, Inc., Merkle/Quris, Message Level, LLC, Message Systems, Messagelabs, Messaging Architects, Mirapoint Inc., MTS Allstream Inc., Netsuite, Inc., Nextel Communications, NTL Group Ltd., PayPal, an eBay Company, Perftech, Inc., Pivotal Veracity, Premiere Global Services, Responsys, Inc., RPost, Salesforce.com, Sandvine Incorp., Sendmail, Inc., Simplicita Software, Inc., SMobile Systems, Sophos Plc., St. Bernard Software, StreamShield Networks, StrongMail Systems, Inc., Swisscom Fixnet, AG LTD, TDC, TDS Telecom, Team Cymru, ThinData, Travelocity.com LP, Trend Micro, Inc., TRUSTe, Tucows Inc., Verisign Inc., VistaPrint, Word To The Wise, Yesmail und ZDirect, Inc.

Webseite: http://www.MAAWG.org

Rückfragen & Kontakt:

Linda Marcus, APR von Astra Communications, Tel.: +1-714-974-6356
oder E-Mail: lmarcus@astra.cc, im Auftrag der Messaging Anti-Abuse
Working Group; Foto: NewsCom:
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20070124/CLW180LOGO, AP Archiv:
http://photoarchive.ap.org , PRN Photo Desk, E-Mail:
photodesk@prnewswire.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0014