Wien Energie: Neues Heim für ein Storchenpaar

Wien (OTS) - Im Zuge einer Neuaufschließung bei der Dammgasse in Himberg verlegte die Wien Energie Wienstrom ca. 400 m Kabel neu. Die bisherige Freileitung und 2 der 3 Strommasten wurden in diesem Bereich entfernt. Der dritte Mast soll zukünftig einer Storchenfamilie als "Sommerunterkunft" dienen.

Direkt neben der Dammgasse ist ein Überschwemmungsgebiet, welches ideale Bedingungen für die Störche bietet. Immer öfter wurden Storchenpaare auf der Futtersuche in diesem Gebiet gesichtet. Ein Storchenpaar hat sich bereits in Himberg angesiedelt.

Wien Energie Wienstrom und die Gemeinde Himberg hatten die Idee, einen nach der Verkabelung stehen gebliebenen Masten zu verstärken und für die Vögel zu nutzen. Im Beisein von Himbergs Bürgermeister Erich Klein und Wien Energie Wienstrom Geschäftsführer Dipl.-Ing. Peter Weinelt wurde nun das Nest auf den Masten gehoben und seiner Bestimmung übergeben. "Umweltschutz und Versorgungssicherheit sind wichtige Anliegen für Wien Energie Wienstrom. Damit in Himberg ein weiteres Storchenpaar ihre neue Heimat finden kann, haben wir den bestehenden Mast verstärkt. Ein Storchennest kann nämlich im Laufe der Jahre bis zu 800 kg schwer werden."

Fotos finden Sie unter:

www.wienenergie.at/WienerStadtWerke/DOWNLOAD/storchennest1_1.jpg www.wienenergie.at/WienerStadtWerke/DOWNLOAD/storchennest2_1.jpg www.wienenergie.at/WienerStadtWerke/DOWNLOAD/storchennest3_1.jpg www.wienenergie.at/WienerStadtWerke/DOWNLOAD/storchennest4_1.jpg

Die Verwendung der Fotos ist kostenfrei bei Nennung von Wien Energie Wienstrom.

Foto Storchennest4: links Bürgermeister Erich Klein, rechts Dipl.-Ing. Peter Weinelt Geschäftsführer Wien Energie Wienstrom

Rückfragen & Kontakt:

Wien Energie Wienstrom
Pressesprecher
Christian Neubauer
Tel.: 01-4004-30004
Fax: 01-4004-30099

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0002