ÖVP und Grüne treten für Erhalt der Landstrasser Markthalle ein

Wien (OTS) - Gemeinsam mit der Bürgerinitiative "Rettet die Markthalle" sprachen sich die Wiener Mandatare GR Matthias Tschirf (Wiener ÖVP) und GR Heidi Cammerlander (Grüne) im Rahmen eines Mediengespräches am Dienstag für den Erhalt der Landstrasser Markthalle aus. Die Markthalle müsse zweifelsohne attraktiver gestaltet werden: Ein vor Ort präsentierter Architekturvorschlag sieht die mit Glas transparent gehaltene Öffnung der Halle in Richtung Invalidenstrasse vor. Die von der Stadt Wien verlautbarten Zahlen, dass eine Sanierung um die 20 Millionen Euro kosten würde, wurde von den Anwesenden als "unseriöse Zahlenspielerei" zurück gewiesen. Mit 6 Millionen Euro könne die Markthalle wieder attraktiv gestaltet werden. Der Entwurf, der u.a. auch eine Erlebnis-Gastronomie-Zeile beinhaltet, sei als Diskussionsbeitrag zu verstehen. Wichtig sei jedenfalls auch eine Neuregelung der Öffnungszeiten, die derzeitige Schließung um 15.00 Uhr würde in etwa 40 Prozent potentiellen Umsatz unterbinden. Laut Cammerlander hätten es Bürgermeister Häupl und Wiens Wirtschaftskammer-Chefin Jank in der Hand, das Projekt doch noch umzusetzen. Tschirf kritisierte weiters die derzeitige zu starre Regelung beim Wiener Marktamt: deren Arbeitsauftrag müsse neu definiert werden, die derzeitigen Abläufe seien nicht mehr adäquat.

Weitere Informationen dazu:

o Grüner Klub im Rathaus, Tel.: 4000/81814, im Internet unter http://wien.gruene.at/ o ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien, Tel.: 4000/81 913, E-Mail: gerhard.zeinitzer@oevp-wien.at , im Internet: www.oevp-wien.at/

(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
E-Mail: hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011