Sommerclub in MINOPOLIS. Sogar Kitzbühler sind dabei!

Eltern aufgepasst - schnell anmelden, sonst ist es zu spät.

Wien (OTS) - In der Zeit vom 2. Juli bis zum 31. August bietet die Wiener Kinderstadt Minopolis eine wochenweise Kinderbetreuung -jeweils von Montag bis Freitag - zur Entlastung von berufstätigen Eltern an. Wegen des erwarteten Ansturms wird zu schnellem Anmelden geraten! Auch die ersten Kitzbühler Kids wagen den Sprung nach MINOPOLIS.

Besonders schwierig ist die passende Kinderbetreuung für berufstätige Mütter bzw. Eltern im Sommer, wenn die Kinder Ferien haben und die bewährten Betreuungssysteme wie Schule, Großeltern, Hort usw. Urlaub machen. Während Kindergärten im Sommer noch teilweise Betreuung anbieten, stehen die Schulkinder auf der Straße.

Zusätzlich zum üblichen "Stadtbetrieb" hat die Kinderstadt in Wien mit den Sommerclub-Wochen eine spannende Rund-Um-Betreuung durch pädagogisch geschultes Personal für junge Sommerurlauber zwischen 6 und 12 Jahren (Schulkinder) in den Monaten Juli und August eingerichtet.

Während die Eltern beruhigt ihrem Beruf nachgehen können, haben es die Kinder fein: mit Gleichgesinnten spielen, basteln oder ein Theaterstück einstudieren. Ein Sommerclub-Kind des letzen Jahres fasst treffend zusammen: "Schade, dass nicht ganzes Jahr Urlaub in Minopolis sein kann".

Rasch anmelden.

"Im Sommer 2006 wurde für sechs Wochen dieses Betreuungsmodell sehr erfolgreich umgesetzt. Auf allgemeinen Wunsch wird dieses Jahr der Sommerclub für die gesamte Sommerferienzeit von neun Wochen stattfinden", kommentiert der geschäftsführende Gesellschafter DI Michael Ramprecht die gute Nachfrage dieses innovativen Services. Und rät "zum raschen Anmelden, die Plätze sind erfahrungsgemäß schnell weg". Folgende Wochenschwerpunkte gibt es: Kreativworkshops (Basteln, Mode, Styling, Tanz und Theater), Sport (drinnen und draußen), Fahrprüfung im Fahrbereich und ein Kinobesuch.

Die Teilnahmekosten: 190 Euro pro Kind für eine Sommerclub-Woche (fünf Tage) inklusive

  • täglicher Eintritt in Minopolis von 7.30 - 19.00 Uhr
  • tägliche Betreuung in Kleingruppen mit maximal 12 Kinder von 7.30 - 15.00 Uhr
  • anschließend freies Spielen in Minopolis bis 19.00 Uhr möglich
  • tägliches Workshop-Programm mit Tagesschwerpunkten
  • Verpflegung (Frühstück, Mittagessen, Jause, Getränke)

Die Elternhotline:

Es gibt eine eigene "Eltern Hotline", die von 7.30 bis 19.00 Uhr für die Eltern der Sommerclub "Urlauber" gilt.

Anmeldeschluss ist der 5. Juni 2007.

Anmeldungen und weitere Infos:

www.minopolis.at
Tel: 0810 970 270
sommerclub@minopolis.at

Über Minopolis.

Minopolis bietet kleinen Menschen (im Alter zwischen vier und zwölf Jahren) die Möglichkeit, ihre Traumberufe, wirtschaftliche Abläufe und das städtische Leben hautnah kennen zu lernen. Im Zuge ihres Rollenspiels beginnen Kinder gesellschaftliche Zusammenhänge zu verstehen.

Das erste Jahr war ein voller Erfolg für die einzige dauerhafte Kinderstadt: 250.000 Besucher, 1.800 Gruppen, bester Gesamteindruck bei 92 % der Besucher, starker touristischer Impuls für die Stadt Wien. 5 % der Individualgäste kommen bereits aus dem Ausland, in den Ferienzeiten stammen die Besucher zu rund 30 % aus den Bundesländern. Minopolis wurde am 25. November 2005 eröffnet.

Öffnungszeiten

Donnerstag und Freitag 14:00 -19:00 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertage 10:00 - 19:00 Uhr
Sommerferien der Wiener Schulen (Montag bis Sonntag) 14:00 -19:00 Uhr

Minopolis

im Cineplexx Reichsbrücke (22., Wagramer Straße 2)
Kinder wochentags 8 Euro, Wochenende 12 Euro
Erwachsene wochentags 4 Euro, Wochenende 6 Euro
Informationen unter: 0810 / 970 270
www.minopolis.at

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

ABSOLUT! PR & Consulting
K.Munk GmbH
Paul Troger Gasse 30
3003 Gablitz

Tel.: + 43 (0) 2231 68 4 69
Fax: + 43 (0) 2231 68 4 86
Mobil: + 43 (0) 664 254 66 13
e-mail: k.munk@absolut-pr.at

www.minopolis.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MIN0001