Prober: Planungskosten für Bauprojekt im Landesklinikum Thermenregion Hochegg beschlossen

"Optimale Gesundheitsversorgung in Niederösterreich"

St. Pölten (NÖI) - "Die optimale Gesundheitsversorgung für die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher ist uns ein großes Anliegen. Medizinische Versorgung auf höchstem Niveau ist dabei die oberste Prämisse. Nun hat die NÖ Landesregierung die Planungskosten für das Projekt "Landesklinikum Thermenregion Hochegg, Projekt Wachkoma, Neurorehabilitation, IMCU, Schlaflabor" mit projektierten Planungskosten von 900.000 Euro genehmigt, berichtet der VP-Landtagsabgeordnete Sepp Prober.

Das Vorhaben beinhaltet die Neueinrichtung von Wachkoma-Betten (6 Betten), die Neueinrichtung von Neuro Phase C Betten (22 Betten) im derzeitigen Pflegeheim, die Erweiterung der IMCU von vier auf sechs Betten sowie die Erweiterung der Schlaflaborplätze von fünf auf acht Betten. Die Umsetzung soll in zwei Bauabschnitten verwirklicht werden, informiert Prober.

Das Land Niederösterreich hat für 24 Krankenhäuser im Land die Rechtsträgerschaft übernommen und dadurch auch die Gemeinden entlastet. Mit den leistungsfähigen Strukturen des NÖ Spitalsmodells in der Landesklinikenholding ist die Gesundheit in Niederösterreich in guter Hand, so Prober.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001