International ausgerichtetes Start-Up Unternehmen, Print Carrier.com übergibt am 10. Mai 2007 insgesamt 5.000 EUR an World Vision Deutschland e.V. für notdürftige Familien und Kinder in der Mongolei

Salzburg (ots) -

"Von Anfang an soziale Verantwortung zu übernehmen war mir sehr wichtig", so Jungunternehmer Günter Makowski, der PrintCarrier.com im Jahre 2004 gründete. Die Kooperation mit World Vision Deutschland e.V. kam zustande, als das Unternehmen im November letzten Jahres auf der Suche nach einem Unternehmen war, das international ausgerichtete Hilfsprojekte organisiert und somit letztlich einen ähnlichen Ansatz repräsentiert, wie PrintCarrier.com selbst. Daraus resultierte der Projektansatz "Projekt 10 hoch3". Die Idee, die hinter dem Namen "Projekt 10 hoch3" stand: vom 1. Dezember 2006 bis zum 8. April 2007 setzten 10 Niederlassungen in 10 Ländern (Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, in den Niederlanden, Italien, Österreich, Spanien und in der Schweiz) ihre ganze Kraft dafür ein, möglichst viele Neubestellungen zu generieren damit letztlich das Ziel - 10 ortsübliche Häuser für notdürftige Familien in der Mongolei zu finanzieren - auch erreicht werden kann. Pro Neukunden-Bestellung spendet das Unternehmen 2,00 EURO an World Vision. Zusätzlich arbeitete das PrintCarrier-Team in der Vorweihnachtszeit zugunsten des Projektes eine Stunde länger. Neben Kunden und Mitarbeitern wurde die Aktion auch von Partnern und Freunden des Unternehmens unterstützt, so dass am 10. Mai insgesamt 5.000 EUR an World Vision Deutschland e.V. übergeben werden können und das ehrgeizige Spendenziel erreicht werden konnte.

Rückfragen & Kontakt:

Mehr Information:
PrintCarrier.Germany, Petra Wolf, Öffentlichkeitsarbeit / Marketing
Otto-Nagler-Str. 4, 97074 Würzburg,
Mail: publicrelations@printcarrier.com Tel.: ++49 / 9 31 / 80 49 96
52, Internet: www.printcarrier.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0007