Brauner/Frauenberger/Jank: Studie zu Ethnischen Ökonomien

Stadt Wien antwortet mit zielgerichteten Maßnahmen

Wien (OTS) - Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Vizebürgermeisterin Maga. Renate Brauner und Stadträtin für Integration und Frauenfragen Sandra Frauenberger, präsentieren am Freitag den 18. Mai 2007 gemeinsam mit KRin Brigitte Jank, Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien (WKW), die Studie "Ethnische Ökonomien - Bestand und Chancen für Wien" und entsprechende zielgerichtete Maßnahmen der Stadt Wien in Kooperation mit der WKW. Die vorliegende Studie ist die erste ihrer Art in Wien. Die Stadt Wien reagiert punktgenau auf die nun vorliegenden Ergebnisse der Untersuchung.

Die VertreterInnen der Medien sind zu dieser Pressekonferenz herzlich eingeladen.

o Bitte merken Sie vor: Zeit: Freitag, 18. Mai 2007, 10.30 Uhr Ort: Büro Vizebürgermeisterin Maga. Renate Brauner 1. Bezirk, Rathaus, Stiege 5, 2. Stock, Top 401

Ihre Gesprächspartner sind:

o Vizebürgermeisterin Mag.a Renate Brauner, Stadträtin für Finanzen und Wirtschaftspolitik o Sandra Frauenberger, Stadträtin für Integration, Frauenfragen, KonsumentInnenschutz und Personal o KRin Brigitte Jank, Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien (WKW)

(Schluss) brc

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Maga. Cécile-Veronique Brunner
Mediensprecher Vizebürgermeisterin Maga. Renate Brauner
Tel: 01-4000-81 219
Handy: 0664/345 04 51
E-Mail: cecile.brunner@wien.gv.at
Gabriele Philipp
Mediensprecherin StR. Sandra Frauenberger
Tel.: 4000/81 295
Mobil: 0664/460 35 97
E-Mail: phg@gif.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017