Sima lädt zu Umwelttagen am Robinson-Spielplatz

Spiel, Spaß und Umweltwissen am Abenteuerspielplatz der Kinderfreunde

Wien (OTS) - Einen Spielplatz der ganz besonderen Art betreiben
die Wiener Kinderfreunde mit dem Robinson-Spielplatz im 19. Bezirk. Er ist ein naturnaher Abenteuerspielplatz, es gibt keine fix-fertigen Spielgeräte, dafür gibt es zahllose Spiel- und Betätigungsmöglichkeiten, die Kinder in der Großstadt nicht immer zur Verfügung haben. Im Rahmen des Umweltbildungsprogramms der Stadt Wien - EULE - gibt es nun "Umwelttage" am Robinson-Spielplatz. "Wir wollen spielerisch die aktive Auseinandersetzung mit Umwelt, Natur und Pflanzen fördern, der Abenteuerspielplatz eignet sich dazu hervorragend", so Umweltstadträtin Ulli Sima bei der Präsentation des neuen Projekts mit Kinderfreunde-Chef Christian Morawek am Montag. "Die Kinderfreunde wollen den Kindern Alternativen zu Fernsehen, Gameboy und Co. bieten. Am Robinson-Spielplatz tun wir das seit mehr als 40 Jahren mit viel Erfolg", so Morawek.

Als kinder- und familienfreundliches Unternehmen mit großem Engagement für Kinder, aber auch für nachhaltige, zukunfts-gerichtete Initiativen ist auch die Wiener Städtische Versicherung als Sponsorpartner mit dabei und unterstützt die Kinderfreunde bei diesem zukunftsweisenden Umweltbildungsprojekt.
Das Programm der EULE Clemens Clever Umwelttage wird auf das Alter der Kinder abgestimmt und ist variabel. Bei allen Aktionen wird natürlich ein besonderes Augenmerk auf ökologische Aspekte gelegt (wie Müllvermeidung und -trennung, achtsamer Umgang mit der Natur).

Es wird heuer 10 Projekttage geben, Zielgruppen sind Kindergärten, Horte und Schulklassen. Neben kreativem Gestalten mit Naturmaterialien gibt es eine Naturrätselrallye, es werden Unterschlupfe aus Naturmaterialen gebaut, auch Behausungen für Vögel und Fledermäuse werden gebastelt. Zudem stehen auch Lehm und Weidenäste als Werkstoff für die jungen Künstler zur Verfügung.

Spiel und Spaß in der Wildnis der Großstadt

Das abgezäunte Gelände des Spielplatzes ist ca. 7.000 m2 groß und teilweise naturbelassen. Mit vielen Bäumen, Gebüschen, Böschungen, versteckten Plätzchen und geheimen Wegen ist es ideal für Versteck- und Geländespiele, zum Klettern auf Hängen und Baumstämmen, für Naturbeobachtungen und Suchspiele. Rätselrallyes und Schatzsuche sind die Highlights im Programm. Beim Hüttenbauen kann nach Herzenslust gesägt und gehämmert werden, auch Mini-Flussbauen ist ein Hit für kleine Architekten. Ein Schwerpunkt ist immer das Kennenlernen von Pflanzen und Natur - im Vorjahr wurde sogar mit Kindern ein richtiges Biotop gebaut - sowie das Gestalten mit Naturmaterial. An der Feuerstelle wird bei einigen besonderen Anlässen Lagerfeuer gemacht, natürlich mit Würstelgrillen und Kartoffelbraten. "Auch Gemüse bauen wir mit den Kindern an, im Sommer sind die Obstbäume begehrtes Objekt der Kinder. Bei heißem Wetter verwandeln wir das flache Betonbecken in eine kühlende Pritscheloase mit Wasserspielen, ansonsten wird es auch gerne zum Inline Skaten, Skateboard fahren, Hockey- und Ballspielen verwendet", so Morawek. Bei kurzen Regengüssen bietet ein Eisenbahnwaggon Unterschlupf. WC und Trinkwasser sind vorhanden.

Alle Infos zu den Umwelttagen auf www.eule-wien.at/ oder bei den Wiener Kinderfreunden unter www.wien.kinderfreunde.at/ .

Die EULE Clemens Clever Umwelttage für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren finden am 20. Juni und am 11. Juli jeweils von 15 bis 18 Uhr statt. Zusätzlich sind 6 Termine (jeweils ein halber Tag) für Schulklassen oder Hortgruppen (außerhalb der regulären Öffnungszeiten) reserviert:
Infos und Anmeldung unter 01/401 25-37 oder events@wien.kinderfreunde.at oder direkt bei Clemens "Clever" Rosenauer am Robinson-Spielplatz: 1190 Wien Greinergasse 7

Öffnungszeiten: in den Ferien jeweils Mo. bis Fr. von 15 bis 18 Uhr (Absagen bei Schlechtwetter möglich)
Eintritt frei. Anmeldung nur für größere Kindergruppen erforderlich, Reservierungen für Gruppen außerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Öffentlich erreichbar:

o Straßenbahn-Linie D Station Grinzinger Straße o Autobus-Linie 38A, Station Grinzinger Straße o ca. 10 Gehminuten von U4-Endstation Heiligenstadt

(Schluss) vor

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Anita Voraberger
Mediensprecherin StR. Mag. Ulli Sima
Tel.: 4000/81 353
Handy: 0664/16 58 655
E-Mail: vor@ggu.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013