Kranzl: Alternative Treibstoffe sind Zukunftsthema schlechthin

Forschungsstaatssekretärin besuchte Österreichs erster Fahrschule mit Erdgas-PKW

Wien (SK) - "Alternative Treibstoffe sind das Zukunftsthema schlechthin", gratulierte Forschungsstaatssekretärin Christa Kranzl am Montag der Fahrschule Karlsplatz, die ihren Schülern als erste in Österreich einen Erdgas-PKW zur Verfügung stellt, zu ihrem "innovativen Schritt". Bei der Präsentation dieses Fahrzeugs nannte Kranzl "alternative Kraftstoffe, Einsparen von Treibstoff durch erhöhte Energieeffizienz und Lärmreduktion" als zentrale Wege zu Reduzierung des CO2-Ausstoßes und Verbesserung des Verkehrs, "insbesondere in einer Großstadt wie Wien". Sie wies auf die enge Verknüpfung des Themas mit ihrer Tätigkeit als Forschungsstaatssekretärin hin. ****

Kranzl ist sich bewusst, dass "der Führerschein bei jungen Menschen sehr begehrt ist", verwies aber auch darauf, dass gerade diese Fahrer besonders gefährdet seien. Deshalb sei es für Fahrschulen nicht nur von Bedeutung, "die Grundelemente des Verkehrs bestmöglich zu vermitteln", sondern auch auf soziale Anforderungen einzugehen: "Die Schulen müssen ein Bewusstsein schaffen, dass Alkohol am Steuer gefährlich ist und die Jugendlichen 'weg vom Gas' kommen". (Schluss) re

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003