Mosser errichtet neues Sägewerk in Zarnsdorf/Wolfpassing

St. Pölten (NLK) - Die Mosser Holzindustrie GmbH errichtet auf einem neu erworbenen Areal in Wolfpassing/Zarnsdorf ein nach dem modernsten Stand der Technik ausgelegtes Sägewerk. Der Neubau erfolgt auf einem Gesamtareal von insgesamt 19,5 Hektar Fläche. Die Inbetriebnahme ist für das zweite Quartal 2008 geplant. Die Kapazität ist auf rund 300.000 Festmeter Rundholzeinschnitt im Zwei-Schicht-Betrieb ausgelegt. Nach Eröffnung des neuen Sägewerkes wird das derzeitige Werk in Randegg geschlossen. Insgesamt werden rund 50 MitarbeiterInnen im neuen Sägewerk der Mosser Holzindustrie beschäftigt sein.

Das neue Sägewerk wird im Wesentlichen Schnittholz für die Schwesterfirma Mosser Leimholz GesmbH produzieren. Damit wird auch bei weiterer Expansion im Leimholzbereich von Mosser ein rund 40-prozentiger Eigenversorgungsgrad mit Schnittholz sichergestellt.

Das Unternehmen, das im vergangenen Jahr 258 MitarbeiterInnen beschäftigte, ist auch international sehr aktiv: Über 75 Prozent der Produkte werden exportiert. Hauptmärkte sind neben Österreich, Italien, Deutschland, Schweiz auch Frankreich, Spanien, Griechenland und Japan.

Weitere Informationen: www.mosser.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001