Petrovic zu Westenthaler: Von einem Umfaller zum nächsten

Bewertung für dieses Verhalten wird bei den nächsten Wahlen folgen

Wien (OTS) - "Mit überheblichem Ton von einem Umfaller zum nächsten, von einer Inkonsequenz und Widersprüchlichkeit zur anderen. Es gibt kaum eine Partei, die jeden Splitter in den Augen der politischen Mitbewerber sieht, aber gleichzeitig den Balken im eigenen Auge nicht wahrnimmt", reagiert die stv. Bundessprecherin der Grünen, Madeleine Petrovic, auf den heutigen Auftritt von BZÖ-Obmann Peter Westenthaler in der ORF-´Pressestunde´.
Es wurde deutlich, dass sich das BZÖ bei der Nationalratswahl lediglich aufgrund der Popularität des Kärntner Landeshauptmanns ins Parlament retten konnte.

"Westenthaler wollte weder den Umfaller des BZÖ in der Eurofighter-Frage eingestehen, noch die aufklärungswürdigen Umstände rund um den Beschaffungsvorgang zugeben. Aber auch das Hü-Hott bei den Themen Gesamtschule und Verkehrssicherheit machte deutlich, dass die BZÖ-Positionen durch Widersprüchlichkeiten und Inkonsequenzen gekennzeichnet sind. Die einzige inhaltliche Konstante beim BZÖ, nämlich ein problematisches Verhältnis zur österreichischen Identität und zu Migration, ist ebenso alt wie abgeschmackt. Die Bewertung der Bevölkerung für dieses Verhalten wird bei den nächsten Wahlen folgen", so Petrovic.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Birgit Rys, 0664 831 74 42, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001