FPÖ-Kärnten: Martinz - die personifizierte Peinlichkeit

Kärntens Bürger nicht für blöd verkaufen

Wien (OTS) - "Die von Dr. Martinz medial propagierte Initiative "Genussland Kärnten" stellt eine peinliche Verhöhnung der Kärntner Bevölkerung dar", so heute der FPÖ-Agrarsprecher, NAbg. DI Karlheinz Klement. Mit der Präsentation von Kärntner Bauernprodukten wolle Martinz vortäuschen, in Kärnten werde durchgängig Kärntner Ware verkauft. Das stimme nachweislich nicht.

Klement habe Informationen, wonach die Vergabe des AMA-Gütesiegels äußerst fragwürdig ablaufe. Es gebe Fälle, so Klement, in denen ausländisches Fleisch importiert werde, und hier als "Kärntner Produkt" verkauft werde. Hier sei zu beachten, welche Auflagen Kärntner Bauern erfüllen müssen, um das Gütesiegel zu bekommen.

Zum einen müssten die Bauern eine artgerechte Tierhaltung nachweisen und dürften nur bestimmte Futtermittel verwenden, zum anderen müsste ein organisierter Gesundheitsdienst (regelmäßige Überprüfung der Tiere durch den Tierarzt) gewährleistet werden. Ingesamt müssen die Bauern 18 Auflagen erfüllen. "Es wird behauptet, dass nur Fleisch aus Österreich das Siegel erhält, doch wenn 50% der Wertigkeit in Österreich liegen, wird das Siegel auch ausländischem Fleisch gewährt", führte Klement aus.

Bei importiertem Vieh sei es aber unmöglich, derlei Kriterien zu kontrollieren und außerdem dürften auch die grauenhaften Zustände bei den Lebendviehtransporten nicht außer Acht gelassen werden. Somit sei es ein Ding der Unmöglichkeit, dieses Siegel an ausländisches Fleisch zu vergeben, stellt Klement klar. "Diese Zustände berechtigen zur Frage, was ein AMA-Gütesiegel wert ist. Wo Österreich drauf steht muss auch Österreich drinnen sein, denn ansonsten handelt es sich um Etikettenschwindel und Täuschung des Konsumenten." Martinz, sei laut Klement gut beraten, sich seines Auftrages zu besinnen, die Kärntner Bauern und nicht internationalen Agrarkonzerne zu vertreten.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0006