Döbling: 100 Jahre Österreichisches Exlibris

Wien (OTS) - Das Bezirksmuseum Döbling in Wien 19., Döblinger Hauptstraße 96 (Villa Wertheimstein), präsentiert von Montag, 14. Mai, bis Sonntag, 20. Mai, die Sonder-Ausstellung "100 Jahre Österreichisches Exlibris". Die Eröffnung der Schau nimmt der Bezirksvorsteher des 19. Bezirkes, Adolf Tiller, am Montag, 14. Mai, um 19.30 Uhr, vor. Gestalter der Ausstellung ist die "Österreichische Exlibris-Gesellschaft". Unzweifelhaft gibt es Exlibris länger als 100 Jahre, doch auf Grund der Schwerpunkte der Ausstellung hat der Titel dennoch seine Berechtigung. Die Besucher sehen einen vielfältigen, kunsthistorischen Überblick von aufwändig gestalteten Blättern aus der Zeit um 1900 bis zu typografischen Entwürfen aus heutigen Tagen. Die Ausstellung ist täglich zwischen 10 und 12 Uhr sowie zwischen 15 und 18 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

Bei der genauen Beschau der kunstvoll ausgeführten Bucheigner-Zeichen entdeckt man feine Details und erkennt gestalterische Entwicklungen im Laufe der Zeit. Besondere Beachtung verdienen Beispiele für die interessante Gebrauchsgrafik des Döblingers Otto Feil. Im Jahre 1903 wurde die "Österreichische Exlibris-Gesellschaft (ÖEG)" ins Leben gerufen. Die Vereinigung erstellt Informationsschriften plus Jahrbücher und pflegt das Exlibris als Kultur-, Kunst- und Sammelgut. Rund 250 Mitglieder gehören derzeit der ÖEG an. In der Vergangenheit war das Interesse an Eignerzeichen beträchtlich. Aber auch in der Gegenwart widmen sich prominente Künstler wie Arnulf Rainer gerne dem Exlibris.

o Österreichische Exlibris-Gesellschaft (ÖEG): www.exlibris-austria.com/ o Bezirksmuseum Döbling: www.bezirksmuseum.at/doebling/ o Wertheimsteinpark: www.wien.gv.at/ma42/parks/werth.htm

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
E-Mail: enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005