Hannes Androsch ein wichtiger Forschungspromotor in Österreich

Neuer Aufsichtsratspräsidenten der Austrian Research Centers GmbH in Seibersdorf

Wien (OTS) - Die Gesellschaft zur Förderung der Forschung - GFF begrüßt die geplante Bestellung des Industriellen und Ex-Vizekanzlers Hannes Androsch zum neuen Aufsichtsratspräsidenten der Austrian Research Centers GmbH in Seibersdorf.

Um dieses größte außeruniversitäre Forschungsunternehmen Österreichs wieder in ordentliche Bahnen zu lenken, hat Staatssekretärin Christa Kranzl einen fundierten Kenner der österreichischen Forschungslandschaft als Aufsichtsratspräsidenten gewinnen können.

Hannes Androsch ist Universitätsratsvorsitzender der Montanuniversität Leoben und hat bei der Österreichischen Akademie der Wissenschaften eine Stiftung zur Förderung der Forschung errichtet. Er übt darüber hinaus auch zahlreiche ehrenamtliche Funktionen im Bereich der Forschung aus. Damit zählt Hannes Androsch zu einem der wichtigsten Forschungspromotoren in Österreich, der keinen Zweifel daran lässt, dass ohne außerbudgetäre zusätzliche Forschungsmittel die Bundesregierung ihre angepeilte Forschungsquote von 3% des Bruttoinlands-produktes (BIP) nicht erreichen können wird.

In Seibersdorf hat Hannes Androsch die Absicht, für mehr Effizienz zu sorgen und der umsetzungsorientierten Forschung mehr Augenmerk zu widmen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesminister a.D. Dr. h.c. Karl Blecha
Präsident der Gesellschaft zur Förderung der Forschung - GFF
Tel.: 01 313 72 14

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011