Vilimsky: Neuerliche Morddrohung gegen HC Strache!

Amt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung informiert

Wien, 10-05-2007 (fpd) - Gegen FPÖ-Bundesparteiobmann HC Strache ist eine neuerliche Morddrohung eingelangt. Dies gab heute FPÖ-Generalsekretär NRAbg. Harald Vilimsky bekannt. ****

Über eine Hotmail-Adresse ist folgende Drohung via Mail direkt an Strache ergangen: "hallo herr strache sollten sie nochmal an ofentlichkeit die kosovo unabhänigkeit in frage stellen .SIND SIE UND IHRE FAMILIE EIN TOTER MANN OK. UQK".

Strache hatte sich jüngst mehrfach für eine Konsenslösung bei der Kosovo-Frage ausgesprochen, welche die serbischen Interessen nicht ausspart und will sich in dieser wichtigen Angelegenheit auch künftig nicht verschweigen.

Das Amt für Verfassungsschutz- und Terrorismusbekämpfung wurde durch uns umgehend informiert. Vor dem Hintergrund des heutigen Auftrittes von HC Strache in Graz um 19.00 Uhr bei einer Diskussionsveranstaltung an der Universität werden die zuständigen Behörden um besondere Sensibilität ersucht, so Vilimsky. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003