euro adhoc: Century Casinos,Inc. / Quartals- und Halbjahresbilanz / CENTURY CASINOS STEIGERT NETTOERLÖSE UM 123% IM ERSTEN QUARTAL 2007 (D)

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

10.05.2007

Century Casinos, Inc. (The NASDAQ Capital Market® und Wiener Börse: CNTY) gab heute für das am 31. März 2007 endende erste Quartal 2007 Rekord-Nettoerlöse von $21.144.000 gegenüber $9.474.000 im ersten Quartal 2006 bekannt. Die Bruttospielerträge stiegen im ersten Quartal 2007 um $10.827.000, bzw. 118%, gegenüber dem ersten Quartal 2006, was in erster Linie auf die Akquisition einer 60%-Beteiligung an einem Casino in Newcastle, Südafrika am 1. April 2006, die Eröffnung eines Casinos in Central City, Colorado, am 11. Juli 2006, und die Eröffnung eines Casinos in Edmonton, Alberta, Kanada, am 17. November 2006, sowie gestiegene Bruttospielerträge unseres Casinos in Cripple Creek, Colorado, zurückzuführen ist.

Für das am 31. März 2007 endende erste Quartal 2007 wies die Gesellschaft einen Periodenüberschuss von $1.542.000, oder $0,07 pro Aktie, im Vergleich zu $1.690.000, oder $0,08 pro Aktie, für das erste Quartal 2006 aus. Dieser Rückgang ist vor allem auf Zinszahlungen für Kreditfinanzierungen zurückzuführen. Das bereinigte EBITDA* für das erste Quartal 2007 betrug $5.206.000 gegenüber $2.388.000 im ersten Quartal 2006, was einer Steigerung von 118% entspricht. Für das am 31. März 2007 endende Quartal stieg der operative Periodenüberschuss vor allem aufgrund unserer neuen Casino-Betriebe um $1.050.000, bzw. 69%, gegenüber der Vergleichsperiode 2006. Auf Unternehmensebene lag die Casino-Betriebsmarge bedingt durch gestiegene Marketing-Aufwendungen in unseren Casinos für das erste Quartal 2007 bei 58,1% gegenüber 61,6% in der Vergleichsperiode 2006.

Obwohl Century Casinos im ersten Quartal 2007 gegenüber dem Vergleichsquartal 2006 auf eine Erlössteigerung in seinem Casino in Cripple Creek, Colorado, verweisen kann, ist das Management davon überzeugt, dass eine Serie von schweren Schneestürmen unser Geschäft sieben Wochen, von Anfang Dezember 2006 bis Ende Januar 2007, negativ beeinflusste. Die negativen Auswirkungen der außergewöhnlichen Wettersituation, die auch unser zweites Casino in Central City, Colorado, betrafen, zeigten sich sowohl im Periodenüberschuss als auch im bereinigten EBITDA*.

Akquisitionen während der Berichtsperiode und weitere Maßnahmen
Am 12. März 2007 erwarb die Gesellschaft 100% an G5 Sp.z.o.o., einem polnischen Unternehmen, das 33,3% der Anteile an Casinos Poland Ltd. hält. Century Casinos wird die Erträge dieser Beteiligung ab dem zweiten Quartal 2007 in seinen Büchern führen. Weiters hat das Unternehmen im März 2007 $12.500.000 an Krediten des Betriebes in Central City, Colorado, getilgt, um Zinszahlungen zu reduzieren.

Caledon, Südafrika
1. Quartal 2007 vs. 2006
Caledons Bruttospielerträge in Rand stiegen im ersten Quartal 2007 um 4,9% auf R26.337.000 gegenüber R25.102.000 im ersten Quartal 2006, was in erster Linie auf höhere Erträge bei den Spielautomaten zurückzuführen ist. Allerdings hatte der Kursverfall des Rand von Quartal zu Quartal wesentlichen Einfluss auf die in Dollar ausgewiesenen Ergebnisse. Aus diesem Grund sanken die Bruttospielerträge in US Dollar im ersten Quartal 2007 um 10,4% auf $3.647.000 gegenüber $4.070.000 in den ersten drei Monaten 2006. Die Casino-Aufwendungen sanken vor allem aufgrund des Kursverfalls des Rand vom ersten Quartal 2006 zum ersten Quartal 2007 um 4,0%, wobei dies durch gestiegene Marketing-Aufwendungen kompensiert wurde. Folglich betrug die Casino-Betriebsmarge 61,4% in den ersten drei Monaten 2007 gegenüber 64,0% im Vergleichszeitraum 2006. Die verbleibenden operativen Aufwendungen sanken um 1,9%. Der wechselkursbedingte Rückgang der Aufwendungen wurde durch eine Zahlung in Höhe von $68.750 an eine Gruppe von Vorzugsaktionären, die ihre bestehenden Vorzugsaktien gegen eine neue Art von Vorzugsaktien eintauschte, kompensiert. Im ersten Quartal 2007 lag der Periodenüberschuss bei $665.000 im Vergleich zu $1.143.000 im ersten Quartal 2006, was vor allem eine Folge der Wechselkursschwankungen und der Auszahlung von Dividenden an Vorzugsaktionäre in einer Gesamthöhe von $219.000 ist. Im am 31. März 2006 endenden ersten Quartal 2006 waren keine Dividenden bezahlt worden. Caledons bereinigtes EBITDA* für das erste Quartal 2007 lag bei $1.612.000 gegenüber $2.111.000 im ersten Quartal 2006.

Newcastle, Südafrika
1. Quartal 2007
Am 1. April 2006 erwarb das Unternehmen eine 60%-Beteiligung an dem Casino in Newcastle, Südafrika. Für das erste Quartal 2007 lagen die Nettoerlöse bei $2.653.000. Die Casino-Betriebsmarge betrug im Einklang mit der Marge unseres anderen Casino-Betriebes in Südafrika 55,6%. Der Betrieb in Newcastle trug im ersten Quartal 2007 einen Periodenüberschuss von $258.000 zum Unternehmenserfolg bei. Newcastles bereinigtes EBITDA* lag für das erste
Quartal 2007 bei $887.000.

Cripple Creek, Colorado
1. Quartal 2007 vs. 2006
Womacks Nettoerlöse stiegen im ersten Quartal 2007 um 5,8% auf $4.059.000 gegenüber $3.836.000 in der Vergleichsperiode 2006. Trotz dieser Steigerung der Nettoerlöse, geht die Geschäftsführung davon aus, dass die Erlöse im Januar 2007 durch außerordentlich viele Schneestürme von Ende Dezember 2006 bis Ende Januar 2007 negativ beeinflusst wurden. Die operativen Gesamtaufwendungen stiegen um $349.000, bzw. 12,4%, auf $3.155.000 im ersten Quartal 2007 von $2.806.000 im ersten Quartal 2006. Die Casino-Betriebsmarge betrug 63,2% im ersten Quartal 2007 gegenüber 66,8% in den ersten drei Monaten 2006, was vor allem an gestiegenen Marketing-Aufwendungen lag. Womacks Periodenüberschuss im ersten Quartal 2007 betrug $554.000 gegenüber $582.000 im ersten Quartal 2006. Das bereinigte EBITDA* belief sich auf $1.293.000 im ersten Quartal 2007 gegenüber $1.432.000 im ersten Quartal 2006.

Central City, Colorado
1. Quartal 2007 vs. 2006
Century Casinos eröffnete am 11. Juli 2006 einen Casino- und Hotelbetrieb in Central City, Colorado. Vor dem 11. Juli 2006 bestanden die operativen Aufwendungen vor allem aus Pre-Opening-Aufwendungen und nicht-aktivierbaren Bau-Aufwendungen. Für die am 31. März 2007 endenden drei Monate lagen die Nettoerlöse dieses Betriebes bei $4.515.000. Die Casino-Betriebsmarge betrug 59,7%, womit sie unter unseren Erwartungen liegt. Obwohl die Erlöse unsere Erwartungen noch nicht erreicht haben, sind sie trotz schlechter Wetterbedingungen im Januar 2007 seit Eröffnung des Casinos im Steigen. Die Geschäftsführung ist weiterhin bestrebt, Maßnahmen zur kontinuierlichen Erhöhung der Erlöse zu ergreifen. Der Betrieb in Central City wies einen Nettoverlust von $126.000 für das erste Quartal 2007 aus. Das bereinigte EBITDA* des Betriebes im ersten Quartal 2007 betrug $1.055.000.

Edmonton, Alberta, Kanada
1. Quartal 2007 vs. 2006
Wir eröffneten das Casino in Edmonton, Alberta, Kanada, am 17. November 2006. Vor diesem Zeitpunkt bestanden die operativen Aufwendungen dieses Betriebes vor allem aus Pre-Opening-Aufwendungen und nicht aktivierbaren Bau-Aufwendungen. Edmonton wies $4.152.000 an Nettoerlösen im ersten Quartal 2007 aus. Die Casino-Betriebsmarge betrug 60,3% in den ersten drei Monaten 2007. Die Verzögerungen bei der Eröffnung der Hotelanlage beeinflussten die Hotel und F&B- Umsätze des ersten Quartals 2007. Das Hotel eröffnete im März 2007. Edmonton wies im ersten Quartal 2007 einen Periodenüberschuss von $292.000 und ein bereinigtes EBITDA* von $983.000 aus.

Die konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung und Bilanz finden Sie im Anhang in englischer Sprache. Die Gesellschaft wird am Donnerstag, den 10. Mai 2007, eine Präsentation der Ergebnisse des ersten Quartals 2007 auf ihrer Website unter www.cnty.com/de/corporate/investor/praesentationen zur Verfügung stellen.

CENTURY CASINOS, INC. AND SUBSIDIARIES
CONDENSED CONSOLIDATED STATEMENTS OF EARNINGS (Unaudited)

Amounts in thousands, except for share information For The Three Months Ended March 31, 2007 2006 Operating Revenue: Casino $19,972 $9,145 Hotel, food and beverage 2,867 1,082 Other 493 148 23,332 10,375 Less promotional allowances 2,188 901 Net operating revenue 21,144 9,474 Operating Costs and Expenses: Casino 8,374 3,513 Hotel, food and beverage 2,350 614 General and administrative 5,823 3,042 Impairments and other write-offs, - 7 net of (recoveries) Depreciation 2,019 770 Total operating costs and 18,566 7,946 expenses Earnings from Unconsolidated - - Subsidiary Earnings from Operations 2,578 1,528 Non-Operating Income (Expense): Interest income 274 279 Interest expense (1,932) (203) Other income, net 828 90 Non-operating items from - - unconsolidated subsidiary Non-operating (expense)income,net (830) 166 Earnings before Income Taxes and 1,748 1,694 Minority Interest Provision for income taxes 324 356 Earnings before Minority Interest1,424 1,338 Minority interest in subsidiary 337 352 losses, net Preferred dividends issued by (219) - subsidiary Net Earnings $1,542 $1,690 Earnings Per Share: Basic $0.07 $0.08 Diluted $0.06 $0.07 Reconciliation to adjusted EBITDA* Net earnings $1,542 $1,690 Minority interest (337) (352) Interest income (274) (279) Interest expense 1,932 203 Income taxes 324 356 Depreciation 2,019 770 Adjusted EBITDA* $5,206 $2,388

CENTURY CASINOS, INC. AND SUBSIDIARIES
CONDENSED CONSOLIDATED BALANCE SHEETS (Unaudited)
Amounts in thousands

March 31, December 31, 2007 2006 Assets Current Assets $22,431 $41,167 Other Assets 161,679 156,693 Total Assets $184,110 $197,980 Liabilities and Shareholders' Equity Current Liabilities 22,182 35,991 Non-Current Liabilities 61,424 61,442 Shareholders' Equity 100,504 100,427 Total Liabilities and Shareholders' $184,110 $197,980 Equity *Adjusted EBITDA, which we define as earnings before interest, income taxes,

depreciation, amortization and minority interest, is not considered a measure of performance recognized under accounting principles generally accepted in the United States of America. Management believes that adjusted EBITDA is a valuable measure of the relative performance among its operating segments. The gaming industry commonly uses adjusted EBITDA as a method of arriving at the economic value of a casino operation. Management uses adjusted EBITDA to compare the relative operating performance of separate operating units by eliminating the interest income, interest expense, income tax expense, depreciation, amortization and minority interest expense associated with the varying levels of capital expenditures for infrastructure required to generate revenue, and the often high cost of acquiring existing operations. EBITDA (Earnings before interest, taxes, depreciation and amortization) is used by our lending institutions to gauge operating performance. The Company's computation of adjusted EBITDA may be different from, and therefore may not be comparable to, similar measures used by other companies.

**We define casino operating margins as casino revenues less casino expenses divided by casino revenues. Management uses this measure to evaluate the efficiency of our casino operations.

Über Century Casinos, Inc.:
Century Casinos, Inc. ist ein internationales Casinounternehmen mit Sitz in Delaware, USA. Die Gesellschaft besitzt und betreibt das Womacks Casino und Hotel in Cripple Creek, Colorado, das Century Casino & Hotel in Edmonton, Kanada, sowie das Century Casino Millennium im Marriott Hotel in Prag, Tschechien. Weiters betreibt die Gesellschaft Casinos an Bord der Luxus-Kreuzfahrtschiffe Silver Wind, Silver Cloud, The World of ResidenSea, und den Schiffen von Oceania Cruises. Die Gesellschaft besitzt 65%, sowie einen Managementvertrag, des Century Casino & Hotels in Central City, Colorado. Über ihre Tochtergesellschaft Century Casinos Africa (Pty) Limited besitzt und betreibt die Gesellschaft das Caledon Hotel, Spa & Casino in der Nähe von Kapstadt, Südafrika und hält 60% an und erbringt technische Casinodienstleistungen für das Century Casino Newcastle in Newcastle, Südafrika. Weiters hält das Unternehmen über seine österreichische Tochtergesellschaft, Century Casinos Europe GmbH, 33,3% der Anteile an Casinos Poland Ltd, dem Eigentümer von sieben Vollcasinos und einem Spielautomatencasino in Polen. Century Casinos, Inc. verfolgt laufend weitere internationale Casino-Projekte in verschiedenen Entwicklungsstufen.

Für weitere Informationen besuchen Sie unsere Homepage unter www.centurycasinos.com. Die Aktien der Gesellschaft werden unter dem Tickersymbol CNTY am NASDAQ Capital Market® und im Prime Market Segment der Wiener Börse gehandelt.

This release may contain forward-looking statements that involve risks and uncertainties. Among the other important factors which could cause actual results to differ materially from those in the forward-looking statements are economic, competitive, and governmental factors affecting the company's operations, markets, services and prices, as well as other factors detailed in the Company's filings with the Securities and Exchange Commission, including its recent filings on Forms 10-K, 10-Q, and 8K, which contain updated Risk Factors and other information. Century Casinos disclaims any obligation to revise or update any forward-looking statement that may be made from time to time by it or on its behalf.

Rückfragen & Kontakt:

Ende der Mitteilung euro adhoc 10.05.2007 11:30:00
--------------------------------------------------------------------------------

Emittent: Century Casinos,Inc.
c/o Century Casinos Europe GmbH, Untere Viaduktgasse 2
A-1030 Wien
Telefon: +43/664/3553935
FAX: +43/1/5336363
Email: peter.hoetzinger@cnty.com
WWW: www.cnty.com
Branche: Glücksspiele
ISIN: AT0000499900
Indizes: WBI
Börsen: Amtlicher Handel: Wiener Börse AG
Sprache: Deutsch

Century Casinos Europe GmbH
Mag. Peter Hötzinger, CO-CEO
Tel.:0664/3553935
peter.hoetzinger@cnty.com
http://www.cnty.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTB0019