ÖBB: Neues Angebot nach Straßburg

ÖBB-Vorstand Wehinger: Neuer Nachtzug, SparSchiene auch nach Straßburg

Wien (OTS) - Die ÖBB bieten ab 09. Juni ein neues Angebot nach Straßburg: ein Nachtzug wird Wien mit der wichtigen EU-Metropole verbinden. "Eine klimafreundliche Alternative zum Flugzeug, die vor allem für Parlamentarier oder Reisegruppen interessant ist", so Stefan Wehinger, Vorstandsdirektor der ÖBB-Personenverkehr AG.***

Fahrplanänderung nach Paris
Geändert wird auch das Fahrplanangebot nach Paris: so wird es ab 09. Juni keine Direktverbindung mehr geben. Den Reisenden wird die Möglichkeit geboten, in Straßburg auf den modernsten Zug der Französischen Staatsbahn - den TGV - umzusteigen, um weiter nach Paris zu reisen. "Durch diese neue Verbindung wird die Fahrzeit nach Paris um 44 Minuten verkürzt und eine frühere Ankunftszeit realisiert", so Wehinger weiter.

Um 29 Euro nach Straßburg
Zum Start bieten die ÖBB ein besonders attraktives Angebot: für die neue SparSchiene Destination Straßburg wird es ein sehr großzügiges Kontingent geben. Die Tickets sind ab 29 Euro für eine Richtung erhältlich. Ticket für den TGV nach Paris (2. Klasse) gibt es ab 39 Euro. Für Reisegruppen ab sechs Personen bieten die ÖBB auch einen um 50 Prozent ermäßigten Gruppentarif an. Der Vorverkauf für Tickets nach dem 09. Juni ist bereits möglich.

Rückfragen & Kontakt:

Katharina Gürtler
Pressesprecherin
ÖBB-Holding AG, Konzernkommunikation
Tel.: +43 1 93000 44275
e-mail: katharina.guertler@oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0002