Kalina: Industrie soll konkreten Arbeitskräfte-Bedarf nennen

Qualifizierung heimischer Arbeitskräfte soll Vorrang haben - Lob für Integrations-Konzept

Wien (SK) - "Die heimischen Arbeitnehmer müssen vom guten Wachstum und vom Arbeitskräftebedarf der Wirtschaft profitieren. Die Arbeitslosigkeit in Österreich muss sinken" -SPÖ-Bundesgeschäftsführer Josef Kalina kann der pauschalen Forderung der Industrie nach Öffnung des Arbeitsmarktes wenig abgewinnen. "Wenn wirklich so viele Facharbeiter fehlen, dann soll die Industrie ganz konkret auf den Tisch legen: In welchen Branchen fehlen wie viele Facharbeiter ab wann", so Kalina. Dann könnte man in Österreich durch die rechtzeitige Qualifizierung heimischer Arbeitskräfte reagieren. ****

Für die Industrie sei die einzige Konsequenz aus angeblich fehlenden qualifizierten Arbeitskräften der Ruf nach Arbeitnehmern aus dem Ausland - "hier spielt einzig der Kostenfaktor eine Rolle". Das gute Wirtschaftswachstum müsse aber auch dem heimischen Arbeitsmarkt zu gute kommen. Ziel sei, die heimische Arbeitslosigkeit zu senken. "Die Industrie ist jedenfalls gefordert, die angeblich fehlenden Facharbeiterzahlen zu konkretisieren. Man wird sehen, ob man das im großen Ausmaß nicht auch durch heimische Arbeitskräfte abdecken kann." So sei es im Frühwarnsystem, das die Regierung entwickelt hat, ja auch vorgesehen.

Lob kommt von Kalina für das Integrations-Konzept der Industrie. Mit der Forderung nach Bildungsmaßnahmen und sprachlicher Integration verfolge die Industriellenvereinigung einen modernen Ansatz. Indirekt kritisiert sie damit aber auch die bisherige Asyl- und Integrationspolitik der ÖVP. "Die Forderungen der IV richten sich an Innenminister Platter. Anstatt endlich aktiv zu werden, gefallen sich Platter und Missethon vor allem darin, mit rechten Parolen von der eigenen Untätigkeit abzulenken", so Kalina abschließend. (Schluss) ah

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003