Raiffeisen-Holding NÖ-Wien beteiligt sich an Wirtschaftspark in Rumänien

Wien (OTS) - Die Raiffeisen-Holding NÖ-Wien beteiligt sich zu 50 Prozent an einer Projektgesellschaft, die im Raum Bukarest einen 50 Hektar großen Wirtschaftspark und ein Bahn-Logistik-Terminal mit 10 Hektar errichten und betreiben wird. Weitere 50 Prozent der Gesellschaft hält trade trans Invest a.s., die bereits seit zehn Jahren erfolgreich am rumänischen Speditionsmarkt tätig ist.

Der Baubeginn für Wirtschaftspark und Terminal ist noch für 2007 vorgesehen, im Jahr 2008 wird man mit dem Betrieb starten. Das Terminal dient dazu, an einem wichtigen Bahnknotenpunkt die Fracht von der Straße auf die Schiene zu verlagern. Das Investitionsvolumen für dieses Projekt wird rund 8 Mio. Euro betragen. Der Wirtschaftspark eignet sich im Besonderen für die Ansiedelung von Unternehmen aus den Bereichen Logistik und Spedition sowie allen Betrieben, die einen günstigen Verkehrsanschluss zum Großraum Bukarest suchen.

Die Raiffeisen-Holding NÖ-Wien und trade trans Invest bieten mit den voll aufgeschlossenen Flächen sowie dem Terminal österreichischen und internationalen Unternehmen einen sicheren Standort und moderne Infrastruktur für ihre Expansion und tragen so zur Belebung der Wirtschaft im rumänischen Zentralraum bei.

Die Raiffeisen-Holding NÖ-Wien ist eine wirtschaftlich erfolgreiche, substanzstarke Unternehmensgruppe mit Beteiligungen an zahlreichen, zum Teil international agierenden Unternehmen. Eines ihrer Kerngeschäftsfelder ist das Immobilienmanagement. Dabei investiert sie substanziell in gewerbliche Immobilien mit der klaren Strategie, Wert und Rendite der Immobilien zu steigern - allerdings unter Berücksichtigung regionaler Entwicklungen und der Schaffung attraktiver Arbeitsplätze.

trade trans ist ein Bahnmarketingunternehmen, das mit Großverladern aus dem Handel, der Industrie, mit Import- und Exportfirmen sowie mit Speditionsunternehmen zusammenarbeitet. Geschulte Bahnfrachtspezialisten organisieren die vielfältigsten Transporte von und nach Osteuropa, aber auch innerhalb dieser Länder und in den Ländern des Balkans. trade trans hält Beteiligungen an ca. 40 Firmen.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Michaela Stefan-Jandl, Raiffeisen-Holding NÖ-Wien
Tel.: 01-21136-2419
michaela.stefan-jandl@rh.raiffeisen.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RFH0001