Generali Bank: Höhere Sparzinsen - Zinsen für WohnKredit unverändert

Sparzinsen ab 15. Mai bis zu 4,25%. Beim WohnKredit gibt es bis 31. Mai die erste Rate bis zu 500 Euro gratis.

Wien (OTS) - Die österreichische Generali Bank (www.generalibank.at) erhöht aufgrund der aktuellen Marktlage erneut die Zinsen bei den gebundenen Spareinlagen. Die 4-Prozent-Marke wird jetzt bei allen Laufzeiten ab 18 Monaten erreicht oder sogar überschritten.

Die "Bank des Löwen" hebt beim "PremiumKonto flexibel" die Zinsen für drei und vier Jahre Laufzeit von 3,750% auf 4,125% p.a. an, bei fünf Jahren Laufzeit von 4,000 auf 4,250% p.a. Unverändert bleiben die Zinsen für Einlagen bei 18 Monaten Laufzeit mit 4,000% und 24 Monaten Laufzeit, die schon bisher mit 4,125% p.a. verzinst wurden. Die Mindesteinlage beträgt jeweils nur 2.000 Euro. Für täglich fällige Spargelder bietet die Generali Bank ihren Kunden bis zu 3,375% p.a.

Beim WohnKredit behält die Generali Bank ihr attraktives Finanzierungsangebot bei: Die Frühjahrsaktion "1. Rate gratis" läuft noch bis 31. Mai und spart dem Kunden bis zu 500 Euro. Der Fixzinssatz bleibt trotz steigender Zinslandschaft im ersten Jahr unverändert bei günstigen 4,25% p.a., gleichfalls bleibt der variable Zinssatz auf dem Niveau von 5,375% p.a.

Mehr Informationen: www.generalibank.at

Rückfragen & Kontakt:

Generali Gruppe
Josef Hlinka
Tel.: (++43-1) 534 01-1375
Fax: (++43-1) 534 01-1593
Josef.Hlinka@generali.at
http://www.generalibank.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EAG0001