AVISO - 14.5.2007: AnrainerInnen diskutieren in Grätzelforum über "neue" Fendigasse

Wien (SPW-K) - Die Bezirksvorstehung Margareten führt am 14. Mai 2007 um 19 Uhr ein "Grätzelforum Fendigasse" durch. Dabei soll geklärt werden, ob die Fendigasse - Verbindung zwischen Reinprechtsdorfer Straße und Gürtel - einen neuen Straßenbelag und teilweise auch neuen Baumbestand erhalten soll.

"Nach ersten Gesprächen mit den Parteienvertretern in der Bezirksvertretung wollen wir gleich mit den Anrainerinnen und Anrainern reden", sagt Bezirksvorsteher Kurt Wimmer. Wobei Wimmer gleich vorweg klarstellt, dass in der Fendigasse nichts ohne Einverständnis der BewohnerInnen geschehen wird. "Wir wollen verbessern, aber nicht um jeden Preis verändern."

Die Fendigasse könnte ein Facelifting brauchen. Die Alleebäume sind alt und teilweise kränklich, der Straßenbelag eine Rumpelpiste. Der Bezirk wird nun gemeinsam mit den AnrainerInnen über Verbesserungen nachdenken.

Bezirksvorsteher Wimmer hat alle BewohnerInnen der Gasse in das vor Ort gelegene Gasthaus Müllner eingeladen, wo über Ist-Zustand und mögliche weitere Schritte informiert und diskutiert werden wird. Wimmer: "Soferne es zu Maßnahmen in der Fendigasse kommen sollte, werde ich eine Bürger-Planungsrunde anregen, damit ein fließender Informationsaustausch zwischen Verwaltung und BürgerInnen möglich wird."

"Grätzelforum Fendigasse"
Ort: Gasthaus Zum Müllner
1050 Wien, Siebenbrunnenfeldgasse 7
Zeit: 14. Mai 2007, 19 Uhr
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001