"Verbund-Chef Hans Haider - Karriere unter Hochspannung" im Ö1-Wirtschaftsmagazin "Saldo" am 11.5.

Wien (OTS) - Mehr als 13 Jahre stand Hans Haider an der Spitze des Verbunds. Jetzt, mit 65, verlässt er das Unternehmen. Über Haiders Karriere berichtet Herbert Hutar in "Saldo - das Wirtschaftsmagazin" am Freitag, den 11. Mai um 9.45 Uhr in Ö1.

Verbund-Chef Hans Haider hat aus dem größten Staatsmonopol der E-Wirtschaft einen international tätigen Konzern geschmiedet, der in 20 Ländern präsent ist. 60 Prozent des Umsatzes werden bereits im Ausland erwirtschaftet. In Österreich tritt der Verbund als Billiganbieter von Strom auf. In mehr als 10 Jahren wurde der Personalstand völlig geräuschlos halbiert, der Unternehmenswert stieg um das Achtfache. Legendär sind Haiders Auseinandersetzungen mit den mächtigen Minderheitsaktionären des Verbundkonzerns, mit den Ländern Niederösterreich und Wien. Mit ihrer Sperrminorität haben sie drei Großprojekte verhindert, darunter die Fusion mit der OMV. Haider wiederum konnte die von Niederösterreich und Wien forcierte Österreichische Stromlösung abwehren. Sie hätte den Ländern den Zugriff auf die Wasserkraft zu unfair günstigen Bedingungen verschafft, meint Haider. Die 51 Prozent Staatseigentum am börsenotierten Stromkonzern sieht Haider als einzig wirksamen Schutz gegen den Ausverkauf der Wasserkraft an das Ausland. Jetzt, mit 65, verlässt Generaldirektor Dipl. Ing. Hans Haider das Unternehmen.

Mehr zum Programm von Österreich 1 ist unter http://oe1.ORF.at abrufbar.(hb)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Barbara Hufnagl
Tel.: (01) 501 01/18175
barbara.hufnagl@orf.at
http://oe1.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001