Korosec: "Lehne Vermögensbesteuerung zur Pflegefinanzierung strikt ab!"

Wiener Landtagsabgeordnete erteilt Buchinger-Vorschlag klare Absage

Wien (OTS) - LAbg Ingrid Korosec, Landesvorsitzende des Wiener Seniorenbundes, lehnt den Vorschlag Buchingers einer zweckgebundenen Vermögens-Besteuerung zur Pflegefinanzierung strikt ab: "Auch die SPÖ hat sich im Regierungsabkommen dazu bekannt, das Budget nachhaltig zu konsolidieren, um dann eine Steuerreform und damit eine Entlastung der Bürger zu finanzieren. Buchinger hat sich bereits jetzt von diesem Kurs verabschiedet."

Der Sozialminister war mit dem Vorschlag vorgeprescht, Vermögen mit 0,5 % zu besteuern, um die Pflegesicherung zukunftssicher zu gestalten. "Anstatt sich mit Belastungsideen für den nächsten Wahlkampf zu beschäftigen, sollte Buchinger lieber seine Aufgaben erledigen, und die Finanzierung der 24-Stunden-Betreuung endlich sicherstellen. Die Bedienung populistischer Neid-Komplexe hilft niemanden, verunsichert aber jeden", so Korosec abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Martin Amor
Tel.: 01/40126-157

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001