EILT: BZÖ Wien: Bündnisteam geschlossen für Neustrukturierung

Helene Partik-Pable mit interimistischer Führung des BZÖ-Wien beauftragt

Wien 2007-05-09 (OTS) - Das Wiener Bündnisteam hat in seiner heutigen dreistündigen Sitzung in der Wiener Bundesparteizentrale unter Führung von Bundesobmann Peter Westenthaler einstimmig bei einer Enthaltung eine Neustrukturierung des Wiener BZÖs beschlossen.

Nachdem den Mitgliedern des Wiener Bündnisteams ausführlich die Gründe für den Ausschluss des ehemaligen Obmannes Günther Barnet mitgeteilt wurden und eine sehr konstruktive inhaltliche Diskussion stattgefunden hat, kam es am Ende der Sitzung zu diesem deutlichen Votum für diese Neuausrichtung des BZÖ Wien.

Auf Vorschlag von BZÖ-Chef Peter Westenthaler wurde BZÖ-Justizsprecherin und Bürgeranwältin Dr. Helene Partik-Pable mit der interimistischen Führung der Landesgruppe und der Vorbereitung eines ehestbaldigen Wiener Bündniskonvents mit Neuwahl der Bündnisspitze beauftragt

Damit wurde auf demokratische Art und Weise und unter Einbeziehung unserer Wiener Freunde der Grundstein für einen Neuanfang in Wien gesetzt und die Geschlossenheit der Landesgruppe unter Beweis gestellt sowie die gute Kommunikation zwischen Bundes BZÖ und der Wiener Landesgruppe eindrucksvoll unter Beweis gestellt, freute sich Bündnisobmann Peter Westenthaler nach der Sitzung und erklärte damit jeglichen Versuch einen fortgesetzten Streit innerhalb der Wiener Landesgruppe oder zwischen Wien und Bund zu inszenieren, für eindrucksvoll gescheitert. Die seitens des ehemaligen Landesbmannes Barnet medial angedachte Abspaltung des Wiener BZÖ wurde seitens aller Wiener Spitzenfunktionäre strikt abgelehnt und zurückgewiesen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat Parlamentsklub des BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0006