Einigung über eine Lohnerhöhung für die Arbeiter in der Holzindustrie

Plus 2,55 Prozent für IST-Löhne

Wien (PWK357) - Am 8. Mai 2007 konnten die Verhandlungsteams des Fachverbandes der Holzindustrie und der Gewerkschaft Bau-Holz eine Einigung über einen neuen Kollektivvertrag für Arbeiter erzielen:

  • Erhöhung der Mindestlöhne um 2,75%
  • Erhöhung der IST-Löhne um 2,55%
  • Geltungsbeginn 1. Mai 2007

Dieser Kollektivvertrag, der für cirka 25.000 Arbeiter Geltung hat, konnte erst in der 2. Verhandlungsrunde abgeschlossen werden. Die Verhandlungen erwiesen sich dieses Jahr eher als schwierig, um alle Interessen der im Fachverband vertretenen Gruppen in einem Abschluss zusammenzufassen. (us)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband Holzindustrie
Dr. Alexander Schmied
Tel.: (++43) 712 26 01 14
Fax: (++43) 7130309
office@platte.at
www.holzindustrie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003