EINLADUNG ZUR PRESSEVERANSTALTUNG

Radfahren im Alltag als Beitrag zum Klimaschutz - Präsentation der Kampagne fahrRad von GLOBAL 2000 - Best-Practise-Beispiel für einen bike2business-Betrieb

Wien (OTS) - Wir laden alle Kolleginnen und Kollegen von Presse, Hörfunk und Fernsehen sehr herzlich zu einer

R A D F A H R T mit anschließender P R E S S E K O N F E R E N Z zur Präsentation der Kampagne fahrRad und B E T R I E B S B E S I C H T I G U N G des vorjährigen Grazer bike2business-Siegerunternehmens Anton Paar mit F O T O T E R M I N ein

Themen:
Radfahren im Alltag als Beitrag zum Klimaschutz
Präsentation der Kampagne fahrRad von GLOBAL 2000 Best-Practise-Beispiel für einen bike2business-Betrieb

TeilnehmerInnen:
Josef PRÖLL, Umweltminister
Kristina EDLINGER-PLODER, Landesrätin für Verkehr
Barbara STUDENY, Vorstand GLOBAL 2000
Friedrich SANTNER, Geschäftsführer Anton Paar

Zeit:
Montag, 14. Mai 2007, Graz

11:15 Uhr: Treffpunkt vor dem Rathaus 11:30 Uhr: Radeln mit Josef Pröll und GLOBAL 2000 zur Pressekonferenz 12:00 Uhr: Pressekonferenz und Betriebsbesichtigung

Ort:
Anton Paar GmbH
Anton-Paar-Strasse 20, 8054 Graz

Statistisch gesehen ist ein Viertel aller Autofahrten in Österreich kürzer als zwei Kilometer. Die Hälfte der MitarbeiterInnen wohnt in einer Entfernung von weniger als fünf Kilometer zum Arbeitsplatz, rund 20 Prozent wohnen in fünf bis zehn Kilometer Entfernung. Diese Strecken können leicht und umweltfreundlich mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Umweltminister PRÖLL und Verkehrslandesrätin EDLINGER-PLODER präsentieren ihre Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs.

GLOBAL 2000 stellt die Kampagne fahrRad in Kooperation mit dem Lebensministerium vor, die sich direkt an die MitarbeiterInnen der Unternehmen richtet und dazu motivieren soll, das Fahrrad auf dem Weg zur Arbeit zu nutzen und damit verkehrsbedingte Luftverschmutzung, Lärm, Stress und Unfallgefahr zu reduzieren. Ein Gewinnspiel mit attraktiven Preisen sowie Auszeichnungen der ambitioniertesten RadpendlerInnen werden von Intersport Eybl, ÖBB und "Urlaub am Bauernhof" zur Verfügung gestellt. TeilnehmerInnen an fahrRad erhalten ihren persönlichen Fahradpass, der zu weiteren Vergünstigungen berechtigt. Alle erradelten Kilometer werden im Kilometerbuch von www.fahrradpass.at online dargestellt und gleich direkt in CO2-Ersparnis für unser Klima umgerechnet.

Den Umstieg auf das Fahrrad belohnt auch der Wettbewerb bike2business: Unternehmen in Österreich sind auch heuer wieder aufgerufen, Ihre fahrradfreundliche Projekte einzureichen. 2006 wurden drei Unternehmen für ihre fahrradfreundlichen Projekte ausgezeichnet - darunter die Anton Paar GmbH in Graz: Seit sechs Jahren fördert und unterstützt das Grazer Unternehmen mit "Anton Paar in Bewegung" den Umstieg vom Auto auf das Fahrrad und leistet damit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:
Für die gemeinsame Radfahrt mit Umweltminister Josef Pröll und GLOBAL 2000 steht eine begrenzte Anzahl von Leihrädern zur Verfügung. Sollten Sie ein Fahrrad in Anspruch nehmen wollen, ersuche ich Sie um Rückmeldung an Frau Angelika Falkner bis Donnerstag, 10. Mai, 17 Uhr unter 01/71100 DW 6307 oder angelika.falkner@lebensministerium.at.

Bei Regenwetter wird die Radfahrt abgesagt. In diesem Fall finden nur die Pressekonferenz und der Betriebsrundgang statt.

Wir würden uns freuen, Sie bei dieser Presseveranstaltung begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0002