ÖAMTC-Vergleichstest: Kastenwagen als Familienfahrzeug nur bedingt zu empfehlen (+Foto)

Mängel in der Sicherheit im Vergleich zu Vans - großer Vorteil ist der günstigere Anschaffungspreis

Wien (OTS) - Im ÖAMTC-Vergleichstest wurden Vans und Kastenwagen von VW (Touran/Caddy), Opel (Zafira/Combo) und Renault (Scénic/Kangoo) auf Komfort, Sicherheit und das Preis-Leistungs-Verhältnis überprüft. "Die die eigentlich als Lieferwagen gedachten Kastenwagen sind zwar deutlich günstiger, im Test haben sie aber allesamt schlechter abgeschnitten als Vans. Die Bremsen sind nämlich durchwegs schlechter", erklärt ÖAMTC-Techniker Steffan Kerbl. Deutlich sind die Unterschiede auch bei der Fahrstabilität. ESP ist bei Opel Combo und Renault Kangoo nicht einmal optional erhältlich. "Im Ausweichtest bestand Kippgefahr. Für ein Familienauto ist das nicht akzeptabel. Auch Kastenwagen müssten mit ESP ausgestattet sein", fordert der ÖAMTC-Experte.

Bei der passiven Sicherheit zeigten sich ebenfalls Mängel. Wegen fehlender Kopfairbags kommen Opel Combo, Renault Kangoo und VW Caddy nicht an die modernen Vans heran. Bei Opel und Renault sollte deshalb die Wahl auf den sichereren Van fallen. "Lediglich der VW Caddy ist eine Alternative zu den Vans. Er liegt bei allen untersuchten Kriterien vor seinen direkten Konkurrenten", sagt Kerbl. Im Bereich Sicherheit erzielten die Vans Opel Zafira und Renault Scenic vor dem VW Touran das beste Ergebnis.

Mit einem Kastenwagen fährt man günstiger aber weniger komfortabel

Der große Bonus von Kastenwagen gegenüber Vans ist der günstigere Anschaffungspreis. Preisunterschiede von über 6.000 Euro wie z.B. zwischen Opel Zafira und Combo sind ein schlagkräftiges Kaufargument. Auch bei den monatlichen Kosten fährt man mit einem Kastenwagen günstiger. Der durchschnittliche Verbrauch liegt etwa bei Opel und Renault um 0,8 Liter unter dem der Vans. Ebenfalls ein Vorteil ist der höhere und dadurch gut zugängliche Kofferraum, mit dem man Sperriges leichter transportieren kann.

Weniger gut schneiden sie nicht überraschend beim Komfort ab. Der Sitz- und Fahrkomfort sowie die Innengeräusche sind bei den Vans deutlich besser bewertet. Auch bei der Anzahl der Sitze können die Kastenwagen mit ihren "großen Brüdern" nicht mithalten. "Aufgrund des niedrigeren Preises sind Abstriche bei Komfort und Verarbeitung akzeptabel. Bei der Sicherheit darf jedoch nicht gespart werden", so der ÖAMTC-Experte abschließend.

Aviso an die Redaktionen:
Bildmaterial zu dieser Meldung ist unter www.oeamtc.at/presse abrufbar.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43 (0) 1 711 99-1218
pressestelle@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001