Darabos empfing ausländisches Militärattchékorps

In Österreich sind derzeit 59 Militärdiplomaten aus 45 Staaten akkreditiert

Wien (BMLV) - Verteidigungsminister Norbert Darabos empfing
gestern Abend den ausländischen Militärattachékorps in der Maria Theresien-Kaserne. Alle 59 in Österreich akkreditierten Militärdiplomaten aus 45 Staaten waren geladen. Insgesamt folgten etwa 150 Gäste der Einladung des Bundesministers. "Wenn wir gemeinsam die anstehenden Herausforderungen in der Sicherheitspolitik bewältigen wollen, brauchen wir Informationsaustausch, Vertrauensbildung und internationale Kooperation. Die Militärdiplomatie ist der Schlüssel für eine erfolgreiche bilaterale Zusammenarbeit", so Darabos. Österreich setze auf enge militärdiplomatische Beziehungen. "Die Nationen rücken zusammen, mit dem Ziel, einen gemeinsamen Beitrag für Frieden und Stabilität in der Welt zu leisten."

Die ausländischen Militärattchés repräsentieren in Österreich ihre jeweiligen Verteidigungsminister und Generalstabschefs. Eine der hauptaufgaben der Militärattachés besteht im Aufbau bzw. in der Intensivierung der bilateralen Beziehungen mit dem dem Bundesheer. Sie unterstützen bei der Vorbereitung und Absolvierung hochrangiger Besuche aus ihren Staaten ebenso wie bei der Durchführung von gemeinsamen Übungsvorhaben und der Verwirklichung der Zusammenarbeit bei gemeinsamen friedensunterstützenden Einsätzen.

Fotos zur Veranstaltung finden sie unter www.bundesheer.at.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung

Mag. Stefan Hirsch
Pressesprecher des Verteidigungsministers
Tel: (01) 5200-20215
kbm.buero@bmlv.gv.at
oder
Presseabteilung
Tel: (01) 5200-20301
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001