Umweltdachverband weist E-Control in die Schranken!

Hainburg und Donau-Auen für Kraftwerk tabu

Wien (OTS) - "Die E-Control versucht, von ihren eigenen Schwächen abzulenken und will jetzt Energiepolitik machen - was allerdings nicht ihr Aufgabengebiet ist", sagt Dr. Gerhard Heilingbrunner, Präsident des Umweltdachverbandes. "E-Control-Chef Walter Boltz überschreitet seine Kompetenzen, denn Fragen der künftigen Energiepolitik sind keinesfalls Angelegenheit des E-Control-Chefs, schon gar nicht - wie in einem Interview zuletzt geäußert - die Forderung nach weiteren Kraftwerken. Ein Kraftwerk Hainburg ernsthaft aufs Tapet zu bringen, ist ein Schlag ins Gesicht aller Natur- und UmweltschützerInnen. Ich kann Herrn Boltz versichern: Hainburg und die Donau-Auen sind für ein Kraftwerk tabu - wir werden es niemals zulassen, dass ein solches Projekt dort auch nur angedacht wird", erklärt Heilingbrunner.

E-Control brachte bisher nur Kosten und keine Ergebnisse

"Die E-Control ist ein aufgeblähter Apparat, der bis dato wenig Ergebnisse für die StromkundInnen gebracht hat. Es ist hoch an der Zeit, die Sinnhaftigkeit dieser Institution zu hinterfragen, die ausschließlich auf Kosten der StromzahlerInnen lebt. Denn: Wo, Herr Boltz, sind Ihre seit Jahren versprochenen Einsparungen für die Haushalte?", fragt Heilingbrunner. "Im Gegenteil: Vor einigen Jahren wurde auf Kosten der StromzahlerInnen und nur für den ausschließlichen Publicty-Aktionismus des E-Control-Chefs eine Inseratenaktion durchgeführt. Warum der Rechnungshof dies noch nicht durchleuchtet hat, wundert mich", so Heilingbrunner.
Fazit: Der Umweltdachverband schlägt eine Halbierung der E-Control vor - was Personal und Kosten betrifft - sowie ausschließliche Konzentration auf die vom Gesetz vorgegebenen Kernaufgaben.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Gerhard Heilingbrunner, Präsident Umweltdachverband (UWD)
Tel. 0664/3818462

Dr.in Sylvia Steinbauer, Öffentlichkeitsarbeit UWD
sylvia.steinbauer@umweltdachverband.at
http://www.umweltdachverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGN0001