SP-Valentin: "Wien hat beste Solarförderung aller Bundesländer"

Wiener ÖVP schlecht informiert

Wien (SPW-K) - "Die ÖVP setzt mit ihrer Energiespar-Initiative im falschen Bundesland an - denn Wien hat die beste Solarförderung Österreichs und setzt darüber hinaus eine Vielzahl von Klimaschutz-Maßnahmen", reagierte heute der Vorsitzende des Wiener Umweltausschusses, Erich Valentin, auf eine Aktion der Wiener ÖVP.

Mit der höchst erfolgreichen Aktion "Sonne für Wien" werde zielgruppengerecht über die energetische Nutzung der Sonne intensiv informiert, so Valentin. "Die Stadt fördert direkt die Errichtung solarthermische Anlagen zur Nutzung der Sonnenenergie. So beträgt z. B. der Zuschuss bei der Errichtung einer Solaranlage zur Warmwasserbereitung 30 Prozent, bei einer Solaranlage zur Warmwasserbereitung mit Raumheizungsunterstützung sogar 40 Prozent der förderbaren Investitionskosten. Viele Haus- und Kleingartenbesitzer nehmen diese Förderung bereits in Anspruch. Auch die Stadt selbst, aber auch ihre Unternehmen setzen verstärkt auf die Solarenergie. So wurde etwa auf dem Dach der Straßenbahnremise Floridsdorf eine Solaranlage eröffnet."

Darüber hinaus sei die Wohnbauförderung im Rahmen des Wiener Klimaschutzprogramms KliP bereits seit Jahren gezielt an Maßnahmen für den Schutz des Klimas gekoppelt. "Während Umweltminister Pröll den Niedrigenergiestandard im Neubau für ganz Österreich bis 2015 durchsetzen will, ist er in Wien im geförderten Neubau bereits seit fast 10 Jahren verpflichtend. Daneben leistet Wien mit der thermisch-energetischen Wohnhaussanierung Thewosan einen wesentlichen Beitrag zum Schutz der Umwelt." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001