Kräuter: Eurofighter/EADS-Verantwortliche blamieren sich restlos

Wien (SK) - Der SPÖ-Fraktionsführer im Eurofighter-Untersuchungsausschuss Günther Kräuter spricht von einer restlosen Blamage der Eurofighter und EADS-Verantwortlichen. "Solange der politische Schutzmantel über alle Vorgänge gebreitet wurde und Lobbyisten wie Steininger und willfährige Helfershelfer wie Wolf und Co am Werk waren, haben sich die Herren Manager überheblich und uneinsichtig gezeigt, nun flüchten sie sogar vom Verhandlungstisch", so Kräuter am Sonntag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Ausdrückliches Lob zollt Kräuter Verteidigungminister Norbert Darabos, der sich gegenüber EADS/Eurofighter im Interesse der Bevölkerung entschlossen und couragiert zeige. ****

Nach den inferioren Auftritten von Chefverhandler Faltlhauser und "PR-Zampano" Hoeveler vor dem Untersuchungsausschuss hätte vor allem Eurofighter-Chef Aloisius Rauen in einer Pressekonferenz eine katastrophale Performance abgeliefert. Kräuter: "Die am nächsten Tag enttarnten Behauptungen zu Steininger, die peinliche Vorstellung von bestellten Gutachtern und die Perspektivenlosigkeit im Hinblick auf eine vernünftige Lösung finden in der heutigen Verhandlungsunterbrechung eine Fortsetzung", so Kräuter abschließend. (Schluss) sl

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0003