ÖSTERREICH: Westenthaler entlässt seinen Klubdirektor

"Einvernehmliche Trennung" zwischen BZÖ und Günther Barnet

Wien (OTS) - Beim BZÖ ist es am Freitag zu einer Umbesetzung an zentraler Stelle gekommen, berichtet die Tageszeitung ÖSTERREICH in ihrer Samstag-Ausgabe. Klubchef Peter Westenthaler hat sich von Klubdirektor Günther Barnet getrennt. Barnet ist ein enger Vertrauter des früheren BZÖ-Klubchefs und Verteidigungsministers Herbert Scheibner. Sein Verhältnis zu Westenthaler galt schon seit langem als sehr gespannt, dennoch ist Barnet bisher Klubdirektor geblieben. Über die Hintergründe des Ausscheidens gaben sich Westenthaler und Barnet, der auch Chef des Wiener BZÖ ist, am Freitag verschlossen. Beide bestätigen nur eine "einvernehmliche Trennung". Nachfolgerin Barnets ist Katharina Peschko, die seit 1989 für die FPÖ bzw. das BZÖ arbeitet.

Rückfragen & Kontakt:

Fellner Media

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0003