Tele2UTA klagt Telekom Austria wegen irreführender Werbung

Vorsicht Kostenfalle: Telekom Austria führt Konsumenten in die Irre

Wien (OTS) - Tele2UTA klagt die Telekom Austria wegen
irreführender Werbung. Grund dafür ist die aktuelle "aon Speed"-Werbung "Unbegrenzt Downloaden um 10 Euro". Die tatsächlich viel höheren Kosten des Produktes werden von der TA nicht ausgewiesen, die Leistung unzureichend beschrieben und die verpflichtende zusätzliche Zahlung von mindestens 15,98 Euro monatlicher Grundgebühr ganz verschwiegen. Tatsächlich jedoch bezahlt ein Kunde niemals nur die beworbenen 10 Euro, sondern bis zu 65,88 Euro Kosten pro Monat. Irreführung der Konsumenten stellt Glaubwürdigkeit des Ex-Monpolisten massiv in Frage.

Tele2UTA reicht beim Handelsgericht Wien Klage auf Unterlassung irreführender Werbung (§2 UWG) gegen die Telekom Austria (TA) ein. Grund dafür ist die aktuelle "aonSpeed"-Werbung der Telekom Austria, in der Konsumenten "unbegrenztes Downloaden um 10 Euro" versprochen wird.

"aon Speed Flat": Gesamtkosten liegen nach der Aktion bei über 65 Euro statt 10 Euro

Dieses Angebot gilt allerdings nur für die ersten sechs Monate. Tatsächlich jedoch beträgt die Mindestvertragsdauer 12 Monate, wie die Telekom Austria in ihrer Presseaussendung bekannt gab. Nach Ablauf der Aktionszeitraums steigen die Kosten für unbegrenzten Download (Flat Rate) damit von 10 Euro sprunghaft auf 49,90 pro Monat an. Auf diese Preissteigerung wird in der Werbung nicht hingewiesen. Zusätzlich zu diesen Kosten müssen "aonSpeed Flat"-Kunden immer auch noch monatlich 15,98 Euro TA-Grundgebühr bezahlen.
Auch dieser Betrag wird in der Werbung der TA nicht erwähnt.

Die tatsächlichen Gesamtkosten des beworbenen Angebots liegen damit in den ersten sechs Monaten bei 25,98 Euro und in den restlichen sechs Monaten der einjährigen Mindestvertragsdauer bei 65,88 Euro im Monat. Über das Jahr gerechnet also durchschnittlich bei 45,93 Euro im Monat. Wie auch immer man es rechnet, den einzigen Betrag, den ein Kunde niemals zahlt, sind die beworbenen zehn Euro.

Rober Hackl, Geschäftsführer von Tele2UTA: "Durch diese Inserate, für die Franz Klammer als Zugpferd herhalten muss, werden die Konsumenten in die Irre geführt. Wesentliche Kostenbestandteile der "aonSpeed"-Produkte werden verschwiegen. Dagegen müssen wir im Interesse der Kunden vorgehen."

Nachrechnen und vergleichen deckt massive Mehrkosten auf

Beim Nachrechnen entpuppt sich die Werbung für "aonSpeed Flat" tatsächlich als teure Irreführung: statt der beworbenen 10 Euro bezahlen die Konsumenten in den ersten sechs Monaten 25,88 Euro monatlich und ab dem siebenten Monat sogar insgesamt 65,88 Euro monatlich an die Telekom Austria (49,90 für aonspeed Flat, plus 15,98 TA-Grundgebühr) - und sind noch dazu mindestens 12 Monate an den Vertrag und diese hohen Preise gebunden.

"Complete" von Tele2UTA bereits um 29,90 - inklusive echter Flat Rate

"Complete" von Tele2UTA, Highspeed-Internet inklusive Festnetz und echter Flat Rate, gibt es hingegen immer zum Fixpreis von nur 29,90 im Monat. Damit erhält ein Kunde Highspeed-Internet mit echter Flat Rate und erspart sich im ersten Jahr trotz der TA-Aktion monatlich bis zu 16 Euro, im Jahr bis zu
192 Euro im Vergleich zu "aon Speed Flat".

"Die Telekom Austria verschafft sich durch die mangelnde Aufklärung und die daraus resultierende Verwirrung der Konsumenten einen unzulässigen Wettbewerbsvorteil. Aus den derzeit geschalteten Inseraten gewinnen viele Menschen den Eindruck, dass die Telekom Austria der billigste Anbieter am Breitband-Markt ist. Das entspricht nicht der Realität und muss im Sinne der Konsumentenaufklärung breit kommuniziert werden.", so Hackl abschließend.

Tele2UTA ist in Österreich der größte alternative Telekom-Komplettanbieter, der Unternehmen, Carriern und privaten Haushalten ein umfassendes Produktportfolio bestehend aus Festnetz-und Mobiltelefonie, Schmal- und Breitband-Internetservices sowie Datendiensten anbietet. Tele2UTA-Kunden profitieren von einfachen Services in Top-Qualität zu billigen Preisen.

Tele2 AB ist Europas führender und profitabler alternativer Telekommunikationsanbieter. Tele2 ist immer bestrebt die besten Preise am Markt anzubieten. Im Rahmen unserer Unternehmenswerte haben wir es uns daher zur Aufgabe gemacht, allen Europäern einfache und billige Telekommunikationsservices zu bieten. Derzeit bieten wir mehr als 29 Millionen Kunden in 22 Ländern Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Festnetz- und Mobiltelefonie, Internet(zugang), Datennetzwerke, Kabel TV und Content Services. Unsere Hauptmitbewerber sind die früheren staatlichen Monopolbetriebe. Tele2 wurde 1993 von Jan Stenbeck gegründet und notiert seit 1996 an der OMX Nordic Exchange. 2006 wies Tele2 einen Umsatz in Höhe von SEK 50,3 Mrd. (ca. EUR 5,5 Mrd) und ein EBITDA in Höhe von SEK 5,7 Mrd. (ca. EUR 621 Mio.) aus.

Rückfragen & Kontakt:

Martin Halama
E-Mail: martin.halama@uta.at
Tel. +43/1/9009-3030

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TE20001