Grüne Donaustadt: Mehr StreetworkerInnen könnten Exekutive in ihrer Bezirksarbeit unterstützen

Hauk: Präventive Maßnahmen wie Armutsbekämpfung und erleichterter Zugang zu Bildung müssen forciert werden

Wien (OTS) - Enttäuscht reagiert die Klubobfrau der Grünen Doanaustadt, Eva Hauk auf die in der heutigen Pressekonferenz getätigten Aussagen der von SP-Gemeinderätin Ruth Becher."Obwohl die Grünen ihre Forderung nach Aufstockung der Polizei-Planposten für den polizeilichen Außendienst unterstützen, fehlen wesentliche Aspekte, die ohne viel Aufwand die Arbeit der Polizei unterstützen würden", betont Hauk.

Statt nur eine Aufstockung des Exekutivapparates im Bezirk zu verlangen, was reine Kosmetik wäre, fordern die Grünen mehr StreetworkerInnen und SozialarbeiterInnen. "Diese könnten etwa im Bereich des Drogenhandels wesentlich gezielter eingreifen und die Polizei effektiv entlasten", streicht Hauk hervor. Auch sollte der Polizeiapparat ein Spiegelbild der Bevölkerungsstruktur sein, was auch bedeute, MigrantInnen in diesen aufzunehmen.

Weiters sei unverständlich, dass Polizeibeamte für aufwendige Schreibtischtätigkeiten wie Verlustanzeigen etc. missbraucht werden. "Hier gehen Stunden, welche der Sicherheit dienen sollten, verloren. Diese Arbeiten könnten ohne weiteres von Magistratischen Bezirksstellen übernommen werden. Die Grünen fordern darüber hinaus, dass die - sicherlich schwere und belastende Tätigkeit der Exekutive - durch regelmäßig durchgeführte Supervisionen entlastet und erleichtert wird.

"Abgesehen davon sind präventive Maßnahmen wie verpflichtende Bereitstellung von Lehrstellen für Jugendliche, Bekämpfung von Armut und ein erleichterter Zugang zu Bildung notwendig. Hier muss der Hebel angesetzt werden, damit nicht nur kurzfristige, sondern nachhaltige Sicherheit gewährleistet werde", schließt Hauk.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Erik Helleis
Tel.: (++43-1) 4000 - 81766
Mobil: 0664 52 16 831
mailto: erik.helleis@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002