Buchinger über Einsicht der BAWAG bezüglich ihrer kubanischen Kunden erfreut

Wien (OTS) - Konsumentenschutzminister Erwin Buchinger zeigte sich heute erfreut über die Entscheidung der BAWAG, nun wieder Geschäftsbeziehungen mit kubanischen Staatsbürgern aufzunehmen. "Das österreichische EGVG (Einführungsgesetz zu den Verwaltungsverfahrensgesetzen) verbietet bekanntlich, Personen allein auf Grund ihrer Rasse, Hautfarbe, ihrer nationalen oder ethnischen Herkunft oder Religion ungerechtfertigt zu benachteiligen oder sie daran zu hindern, Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen, die für den allgemeinen öffentlichen Gebrauch bestimmt sind," ist Buchinger beruhigt, dass sich die BAWAG nun wieder an die österreichische Rechtsordnung hält. Befriedigt zeigte sich der Konsumentenschutzminister auch darüber, dass sich der BAWAG-Vorstand bei den betroffenen Kunden entschuldigen und die entstandenen Kosten ersetzen wird. "Das gebietet schon alleine der Anstand!", so der Konsumentenschutzminister abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Soziales und Konsumentenschutz
Dr. Gisela Kirchler-Lidy
Pressesprecherin des Sozialministers
Tel. (01) 71100-2249
gisela.kirchler@bmsk.gv.at
www.bmsk.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001