Alternative Behandlungsmethoden bei Krebs

Ernährung aus der Sicht der westlichen und traditionell chinesischen Medizin

Wien (OTS) - Als zusätzliche Behandlungsmöglichkeit gewinnt die Alternativmedizin bei Krebserkrankungen immer mehr an Bedeutung. Durch spezielle Diäten und mithilfe der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) können in Ergänzung zur Schulmedizin gute Erfolge erzielt werden. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "M.A.L.V.E. -Miteinander am Leben Vertrauen entwickeln" werden daher am kommenden Montag Themen rund um die richtige Ernährung und das damit verbundene gesteigerte Wohlbefinden aus der westlichen und der Sicht der TCM behandelt.

Die Rudolfstiftung des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) lädt Betroffene und Angehörige zum kostenlosen Informationsnachmittag ein.

o Bitte merken Sie vor: Zeit: Montag, 7. Mai 2007, 13.30 bis 15 Uhr Ort: 1030 Wien, Boerhaavegasse 8a, Krankenanstalt Rudolfstiftung Konferenzraum - Bürogebäude EG

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. (Schluss) cl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Krankenanstalt Rudolfstiftung
Projektleitung M.A.L.V.E.
OA Dr. Toni Niedermayr, Tel: 71165/4705
E-Mail: toni.niedermayr@wienkav.at
Wiener Krankenanstaltenverbund / Presse
Conny Lindner, Tel: 40409/70054
E-Mail: cornelia.lindner@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0019