Ortstafeln: BZÖ-Petzner: Für uns stehen Öffnungsklausel und Karner-Paket nicht mehr zur Diskussion!

Betretenes Schweigen in ÖVP, Heimatdienst und Slowenenorganisationen sagt mehr als tausend Worte!

Klagenfurt (OTS) - "Dass nach dem vom BZÖ erzwungenen historischen Kurswechsel der Kärntner SPÖ betretenes Schweigen in der ÖVP sowie bei Heimatdienst und Slowenenorganisationen herrscht, sagt mehr als tausend Worte. Offensichtlich hat es angesichts der Tatsache, dass das Karner-Pakt auf der Müllhalde der Geschichte gelandet ist, den Herren Molterer, Schüssel, Martinz, Feldner, Karner, Sturm und Co. schlichtweg die Sprache verschlagen. Für uns steht jedenfalls fest, dass mit dem erzwungenen historischen Kurswechsel der Kärntner SPÖ Öffnungsklausel und Karner-Paket nicht mehr zur Diskussion stehen." Das sagte heute, Freitag, der geschäftsführende BZÖ-Landesparteiobmann Stefan Petzner.

Dies werde der Landeshauptmann auch dem Bundeskanzler im Rahmen des bevorstehenden informellen Treffens klar machen. "Falls das überhaupt noch notwendig ist. Denn laut roten Südkärntner Bürgermeistern ist Gusenbauer ebenso wie die Kärntner SPÖ bereits auf Jörg Haiders Ortstafel-Kurs eingeschwenkt, verzichtet auf die Öffnungsklausel und verabschiedet sich damit vom Karner-Paket", erklärte Petzner.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten-BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001