Werbeumfeld Fußball EM 2008

Wien (OTS) - Der Online Marktforscher meinungsraum.at hat für die Werbeagentur Wunderman Vienna 300 ÖsterreicherInnen zur kommenden Fußball-EM 2008 befragt.

"Wir haben die UmfrageteilnehmerInnen um eine Einschätzung der Fußball-EM als Werbeträger gebeten. Darüber hinaus wurde auch der Medienkonsum im Rahmen eines derartigen sportlichen Großereignisses untersucht" erläutert Herbert Kling, Geschäftsführer der meinungsraum.at, kurz das Ergebnis. Andreas Spielvogel, Creative Director bei Wunderman, ergänzt: "Die Umfrageergebnisse geben uns Informationen über eine wirkungsvolle Kampagnenplanung im Umfeld der EM. Dieses Wissen ist wertvoll, um die Kampagnen im Rahmen dieses Großereignisses optimal auf unterschiedliche Branchen und Produkte abstimmen zu können".

Die Marktforscher von meinungsraum.at haben im ersten Schritt das Interesse an Fußball generell und an der EM im besonderen untersucht und sind auf folgende interessante Daten gestoßen: Während sich immerhin 33,5% der Befragten an Fußball generell "sehr interessiert" oder "interessiert" zeigen, zeigt fast die Hälfte (46%) Interesse an der EM 2008. Fast 93% der Umfrageteilnehmer wissen, dass Österreich ein Veranstalterland der EM ist, der Co-Veranstalter Schweiz wird immerhin von 76,6% richtig zugeordnet.

Für die Werbewirtschaft besonders interessant ist natürlich die Frage, welche Branchen bzw. Produkte mit der Fußball EM in Verbindung gebracht werden: Die Befragten beurteilten an Hand einer 5-stufigen Skala, wie gut einzelne Branchen zum Event EM 2008 passen. Die Note 1 stand hier für "passt sehr gut", die Note 5 für "passt überhaupt nicht". Klar führend ist hier, mit einer Note von 1,07, die Sportartikelbranche, gefolgt von "Wetten und Glücksspiel" mit einer Note von 1,28. Ein interessantes Detail: Elektro- und Elektronikprodukte erhalten mit 3,17 eine relativ schlechte Note.

"Ein Teilergebnis, das uns doch einigermaßen überrascht hat. Hier hätten wir auf Grund der Nähe zum Medium Fernsehen doch mit höheren Werten gerechnet", erläutert Andreas Spielvogel von Wunderman Vienna. Klares Schlusslicht in diesem Ranking: Die Möbelbranche, mit einer Note von 4,57.

Wie wird nun aber die Werbung im Umfeld von sportlichen Großereignissen beurteilt? 46% der Befragten meinen, dass eine Marke an Image gewinnt, wenn Sie im Zuge der EM wirbt und ganze 39,8% stimmen der Aussage "Werbung bei sportlichen Großereignissen finde ich gut und wichtig" zu. "84,1% der Befragten sind der Meinung, dass Werbung notwendig ist, um sportliche Großereignisse zu finanzieren. "Hohe Akzeptanz und Imagegewinn bilden somit ein starkes Werbeumfeld für die Kommunikation von Marken" fasst Herbert Kling diesen Teil der Studie zusammen.

76% der Befragten schauen zumindest gelegentlich ein Fußballspiel im Fernsehen an. Die Mediennutzung erfolgt intensiv: lediglich 31,1% der Zuseher meinen, dass das Spiel nur "nebenher läuft" und bei 83,4% des Publikums bleibt der Fernseher auch nach dem Spiel eingeschalten.

Die Chancen auf den EM Titel für Österreich sehen die Umfrageteilnehmer gering: Zwei Drittel sind der Meinung, dass Österreich in der Vorrunde ausscheidet, ein Fortkommen in das Viertelfinale trauen 24% der Playern der Alpenrepublik zu und lediglich 8% gehen davon aus, dass es die Nationalelf ins Halbfinale bzw. Endspiel schafft.

"Die Daten der Studie geben uns wertvolle Hinweise, welche Kommunikationsstrategien wir einschlagen sollen. Durch die frühe Durchführung, bereits ein Jahr vor der EM, können wir die Daten gut verarbeiten und in unserer Planung entsprechend berücksichtigen" so der Creative Director von Wunderman Vienna, Andreas Spielvogel. Herbert Kling, meinungsraum.at Geschäftsführer, ergänzt: "Wir haben in dieser umfangreichen, 30 Fragen umfassenden Untersuchung viele Aspekte dieses für Österreich einmaligen Sportevents evaluiert und damit eine solide Basis für die Kommunikationsarbeit von Unternehmen gelegt."

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

meinungsraum.at
Online MarktforschungsgmbH.
Herbert Kling
Rasumofskygasse 26, A-1030 Wien
T: +43 (1) 295 5 295 250
F: +43 (1) 295 5 295 251
M: +43 (0) 650 3 191 839
herbert.kling@meinungsraum.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MOM0001