LR Scheuch: Umfassende Information von SPÖ und ÖVP notwendig

Schulbereich zu sensibles Thema für Parteigeplänkel

Klagenfurt (OTS) - Verwundert zeigt sich BZÖ-Bildungslandesrat Uwe Scheuch über die heutigen Aussagen von SPÖ und ÖVP. "Ich habe den Eindruck es handelt sich um einen Wettbewerb der schlechteren Ideen", zeigt sich Scheuch über die Vorschläge der anderen Parteien entsetzt.

Beim vorletzten Landtag wurde von SPÖ und ÖVP ein Murks betreffend der Klassenschülerhöchstzahlen beschlossen, und jetzt versuche man mit ständigen Neuerungen und Alternativvorschlägen von diesem voreiligen Vorstoß abzulenken. "Richtig nachgedacht hat weder damals noch heute jemand von SPÖ und ÖVP. Ich rate Cernic, Martinz und Co nur an, dass sie sich zuerst umfassend informieren, dann nachdenken und anschließend reden", sagte Scheuch.

Eine Lösung für die Schülerklassenproblematik sei unbedingt notwendig, aber mit zu kurz gedachten Vorschlägen und unüberlegten Aussendungen werde man zu keiner Lösung kommen.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Freiheitlichen in Kärnten - BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0003