Studiengebühren-Modell: StudentInnen können im Lernservice der Volkshilfe NÖ mitarbeiten

Wiener Neustadt (OTS) - "Das neue Refundierungsmodell, welches StudentInnen, die Nachhilfe geben, die Studiengebühren erlassen soll, hilft vor allem dem Reichen", ärgert sich Volkshilfe NÖ Präsident Ewald Sacher über das Modell von Bundesminister Hahn, "StudentInnen, die genug Zeit haben Nachhilfe zu geben, weil sie nicht selbst für ihre Kosten aufkommen, können sich noch zusätzlich die Studiengebühren sparen. StudentInnen, die einen Job brauchen um überhaupt studieren zu können, haben keine Zeit zusätzlich Nachhilfe zu geben und müssen die Studiengebühren zahlen."

"Ich bin nicht begeistert über das Studiengebühren-Refundierungsmodell", so Ewald Sacher, "doch möchten wir StudentInnen, die tatsächlich SchülerInnen Nachhilfe geben wollen, natürlich trotzdem unterstützen. So können diese beim Lernservice der Volkshilfe NÖ mitarbeiten."

Derzeit wird das Lernservice CLEVER FOREVER mit Lerntraining, SchülerCoaching, Legasthenietraining und Ferienlernkursen rund um die beiden Zentren in Wiener Neustadt (NÖ Süd/Ost) und Krems (NÖ Nord/West) angeboten. Im Jahr 2006 wurden 6.300 Betreuungsstunden von den TrainerInnen der Volkshilfe NÖ durchgeführt.

Rückfragen & Kontakt:

Volkshilfe Niederösterreich / SERVICE MENSCH GmbH
Mag. (FH) Beatrix Plochberger
Tel.: 02622 / 82200-6920
Fax: -46920
Mobil: 0676 / 8700 26920
beatrix.plochberger@noe-volkshilfe.at
Internet: www.noe-volkshilfe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SMV0001