Martinz: Scheuch senkt Bildungsniveau

Einmal mehr BZÖ-Anschlag auf Kleinschulen. ÖVP fordert Teilungsziffer 17 bei Abteilungsunterricht.

Klagenfurt (OTS) - "Scheuch soll sich nicht hinter Gesetzen verstecken", fordert LR Josef Martinz in Reaktion auf die offensichtliche Konzept- und Hilflosigkeit des Bildungsreferenten.

"Das Gesetz bietet genug Freiraum, um eine sinnvolle Teilungsziffer auf dem Verordnungsweg durchzuführen", erklärt Martinz. Die Klassenschü-lerhöchstzahlen wurden auf Initiative der ÖVP auf 25 gesenkt. Damit ist es logisch und klar nachvollziehbar, dass die Teilungsziffer für den Abteilungsunterricht analog zu senken ist.

"Wenn Scheuch die Teilungsziffer nicht per Verordnung senkt, wird die ÖVP gemeinsam mit den anderen Parteien Initiativen suchen, denn wir werden eine weitere Schwächung des ländlichen Raums durch Scheuch nicht zulassen", kündigt Martinz an. "Die von uns geforderte Teilungsziffer für den Unterricht von mehreren Schulstufen in einer Klasse liegt bei 17", führt Martinz weiter aus.

"Die Ideenlosigkeit des Bildungsreferenten führt zu einem Anschlag auf den ländlichen Raum und das Bildungsniveau unserer Kinder", sagt Martinz abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0006