Probebohrungen bei der Reinprechtsdorfer Brücke

Wochenend- und Nachtarbeiten bei Kreuzung Linke Wienzeile - Anilingasse

Wien (OTS) - Ab Freitag, dem 4. Mai 2007, wird im Kreuzungsbereich der Reinprechsdorfer Brücke (Linke Wienzeile - Anilingasse) eine Probebohrung in der linken Abbiegespur durchgeführt. Die Arbeiten dauern von Freitag, 4. Mai 2007, 20.00 Uhr bis Montag, 7. Mai 2007, 5.00 Uhr. Auf Grund des benötigten Arbeitsraumes ist die linke Fahrspur ab Pilgrambrücke bis Reinprechtsdorfer Brücke gesperrt. Für den Verkehr stehen in diesem Bereich nur zwei Fahrspuren zur Verfügung. Das Abbiegen zur Reinprechsdorfer Straße wird von der Linken Wienzeile trotzdem möglich sein. Der Verkehr wird mittels Leitbaken in den richtigen Spuren geführt. In diesem Zeitraum ist auch mit Nachtarbeiten zu rechnen. Die Magistratsabteilung 29 -Brückenbau und Grundbau ersucht um Verständnis für eventuelle Lärmbelästigungen in diesem Zeitraum.

Die Probebohrungen dienen zur routinemäßigen Feststellung des Zustandes der Wienflußmauern. Dabei wird mit einem Bohrgerät durch die Wienflußmauer eine Bohrung bis in 15 Meter Tiefe abgeteuft. Auf Grund der Dauer der Bohrung und der Verkehrssituation auf der Linken Wienzeile sind diese Arbeiten nur am Wochenende durchführbar. Die Arbeiten werden so schnell wie möglich durchgeführt und dauern maximal bis Montag früh. Ebenso werden die Arbeiten während der Woche auch im Wienfluß durchgeführt, die zu keiner Behinderung des Verkehr führen. Eine zweite Bohrung wird am nächsten Wochenende ab 11.Mai 2007 im selben Zeitraum durchgeführt. (Schluss) wur

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Ing. Kurt Wurscher
MA 29 - Brückenbau und Grundbau
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 4000/96 945
Handy: 0664/224 89 28
E-Mail: wur@m29.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021