ASFINAG: A 6 Nordost Autobahn: Beginn Betondeckeneinbau

Verkehrsfreigabe plangemäß Mitte November 2007

Wien (OTS) - Die Bauarbeiten an der A 6 Nordost Autobahn ("Spange
A 4 - Kittsee") befinden sich bereits in der Fertigstellungsphase. Nunmehr wurde mit dem Einbau der Betondecke begonnen.

Bereits fertig gestellt sind sämtliche der 37 Brückenobjekte, das längste davon die Leithaquerung mit insgesamt 410 m. Zwei der drei Anschlussstellen (Potzneusiedl, Gattendorf, Kittsee) sind für den Verkehr freigegeben, auch die Erdbauarbeiten sind abgeschlossen. Derzeit erfolgen die Arbeiten für die Elektrotechnische Ausrüstung und die Montage der Lärm- und Blendschutzwände, im Anschluss daran die Bepflanzungsarbeiten.

Die rd. 22 km lange A 6 verbindet künftig die A 4 Ost Autobahn mit dem Grenzübergang Kittsee. Der Anschluss an die A 4 erfolgt beim Knoten Bruckneudorf, jener an das untergeordnete Netz über die drei angeführten Anschlussstellen. 28 % der Trasse liegen auf Niederösterreichischem Hoheitsgebiet, 72 % auf Burgenländischem. Die gesamte Nordost Autobahn wird im Vollausbau errichtet, d.h. mit jeweils zwei Richtungsfahrbahnen mit baulicher Mitteltrennung und Abstellstreifen.

Im Sinne archäologischer Denkmalpflege wurde der gesamte Trassenbereich der "Spange A 4 - Kittsee" einer archäologischen Prospektion unterzogen.. Insgesamt wurde an elf Fundstellen auf ca. 45 ha gegraben. Die Funde stammen aus dem 5. Jht. v. Chr. (Neolithikum) bis zum 8. Jht. n. Chr. (Slawische Siedlung). Diese Prospektionsergebnisse erlauben Rückschlüsse auf Art, Lage und Ausdehnung, Zeitstellung und Erhaltungszustand der Denkmäler. Alle Informationen zu den einzelnen archäologischen Fundgebieten und Funden werden in einer Datenbank erfasst und die archäologischen Fundstätten kartiert. Der Bau der A 6 Nordost Autobahn bringt damit auch ein Stück Kulturgeschichte ans Tageslicht. Wertvolle kulturelle Aufschlüsse bleiben damit der Nachwelt erhalten.

Geplante Verkehrsfreigabe: Mitte November 2007
Kosten: netto rd. Euro 154 Mio.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Anita Oberholzer, ASFINAG Pressesprecherin
Mobil: +43 (0) 664 60108 15933

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0002