Prähauser zu Landwirtschaftsbudget: Mittel noch gerechter verteilen

Reheis: Tragen die Verantwortung, welche Welt wir hinterlassen

Wien (SK) - Die SPÖ-Abgeordneten Stefan Prähauser und Gerhard Reheis nahmen am Donnerstag im Parlament zum Landwirtschafts- und Umweltbudget Stellung. Prähauser machte darauf aufmerksam, dass "präventiv" gearbeitet werden müsse, um Probleme wie die Dürre in den Griff zu bekommen. Für Reheis klingt es nach "Frankensteins-Labor", wenn durch Genmanipulation Insektengifte in Nutzpflanzen eingebracht werden. ****

Das Budget werde von der SPÖ mitgetragen, um Probleme im Landwirtschaftsbereich in den Griff zu bekommen, unterstrich Prähauser. Dennoch seien die Mittel "nicht so gerecht verteilt, wie sie es hätten sein können und sollten", so Prähauser. Am Beispiel der Erdbeerbauern in der Steiermark, die durch die Dürre von Vertrocknung bedroht waren und denen unter Androhung von Verhaftung verboten wurde, Wasser aus den umliegenden Flüssen zu entnehmen, erklärte Prähauser, dass "die Politik das nicht zulassen" dürfe. Solche Situationen müssten in Zukunft "gemeinsam verhindert werden".

Reheis zeigte sich erfreut, dass seine Heimatgemeinde Imst zur Solargemeinde 2007 gekürt wurde. In Tirol gebe es einige Aufgabe zu meistern, die CO2-Emissionen aus dem Verkehr, die sich seit 1999 verdoppelt haben, "belasten uns", erklärte Reheis. Auch "Bienen-Aids" greife auf Europa über und gefährde die Landwirtschaft. Die Genmanipulation von Nutzpflanzen klinge nach "Frankensteins Labor", so Reheis. "Wer würde sich auf sein Schnitzel Fliegenspray auftragen?", fragte sich der SPÖ-Abgeordnete. Die Genmanipulation würde genau das machen, indem in Nutzpflanzen Insektengifte eingebracht werden, zeigte sich Reheis besorgt. "Wir tragen die Verantwortung, welche Welt wir hinterlassen", unterstrich Reheis abschließend "beginnen wir vor der eigenen Haustür". (Schluss) ar

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0009