Freitag, 4. Mai: Becher präsentiert Bürgerinitiative "Mehr Sicherheit für die Donaustadt!"

Wien (SPW) - Die Donaustadt hat ein Sicherheitsproblem: In den vergangenen sechs Jahren stieg die Zahl der in der Donaustadt verübten Straftaten um 24 Prozent auf rund 16.200 Fälle, gleichzeitig wurde davon aber nicht einmal ein Drittel von einer personell völlig unzureichend ausgestatteten Polizei aufgeklärt. Aus diesem Anlass präsentiert die Bezirksparteivorsitzende der SPÖ-Donaustadt, Nationalrätin Ruth Becher gemeinsam mit den Mandataren der SPÖ-Donaustadt, Bezirksvorsteher des 22. Bezirks Norbert Scheed, Bezirksvorsteher Stellvertreter Josef Taucher, Gemeinderat Karl Dampier, Gemeinderätin Ingrid Schubert, Gemeinderat Thomas Reindl, Gemeinderätin Karin Schrödl, Gemeinderat Ernst Nevrivy und Klubobmann Walter Uttner, im Rahmen eines Mediengesprächs am 4. Mai die Bürgerinitiative "Mehr Sicherheit für die Donaustadt!". ****

Zeit: Morgen Freitag, 4. Mai 2007, 10 Uhr
Ort: Café "Falk", 1220 Wien, Wagramer Straße 136

Die VertreterInnen der Medien sind herzlichst eingeladen.
(Schluss) mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001